Leben in Thailand
straße, straßenverkehr in thailand, auto, moped roller und saläng

Exotisch Lustiges auf Thailands Straßen

Thailänder schütteln den Kopf, wenn ich den Straßenverkehr am Golf von Thailand – insbesondere Roller, Moped, Saläng, Auto und größere KFZ – fotografiere. Ein bekannter Einheimischer fragte mich mal, ob wir denn keine Autos auf den Straßen in Europa hätten, da ich immer Bilder davon in Thailand mache. Für uns Europäer allerdings, mit unseren überbordenden Gesetzen und einer oft sinnbefreiten Regelflut im Straßenverkehr, erscheint vieles auf den Straßen Thailands richtig exotisch, seltsam und für manche ist es auch ein Kulturschock. Eine detailliertere Beschreibung des Straßenverkehrs in Thailand, aber auch den Gefahren, die dort lauern, finden Sie in den nachgenannten Beiträgen:

📌 Klicken Sie dazu hier:

In diesem Beitrag möchte ich allerdings Bilder des Straßenverkehrs in Thailand sprechen lassen und davon habe ich viele. Die meisten mache ich übrigens beim Radeln. Da ich ausgehend von unserem Zuhause, Baan Metawi, die ganze Provinz Chumphon am Golf von Thailand und darüber hinaus mit gut und gerne 70.000 km erradelt habe, können Sie sich vorstellen, dass mir im Straßenverkehr schon die seltsamsten Autos, Mopeds, Saläng, etc. vor die Linse gefahren sind.

📌 Klicken Sie dazu hier:
Matt Abold

Mein Name ist Matt Abold und ich lebe seit 2009 im Baan Metawi, in Chumphon, Thailand. Ich schreibe übers Auswandern und Überwintern sowie über sozial- und wirtschaftspolitische Themen mit Bezug zu Thailand.
++ neu ++ kommentierte Nachrichten über Thailand, klicken Sie HIER

Geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag: 7 Minuten

Das Moped auf den Straßen in Thailand

Zu viert oder zu fünft auf dem Moped ist in Thailand normal, aber zu sechst sieht man auch hier nicht alle Tage! Jede Familie in Thailand, selbst wenn sie noch so arm ist, hat zumindest ein Moped. Dies wird für alles im täglichen Leben, verwendet. Sei es als Taxi, zur Erholungsfahrt, zum Einkaufen, für die Schule oder einfach nur um Spaß zu haben.

Vielleicht verwunderlich, es gibt sogar eine Helmpflicht beim Moped in Thailand. Nur wie vieles hier, ein Gesetz ist eher eine Empfehlung und ob es dann gemacht wird, entscheidet dann oft der eigene gesunde, aber auch der kranke Menschenverstand. Letztendlich ist es aber auch ein gutes Stück mehr Freiheit, die Freiheit auf Dummheit mit einschießt. Mehr zum Menschenverstand, dann klicken Sie hier: Der gesunde Menschenverstand.

Mehr Bilder mit Mopeds in Thailand

Affen auf dem Moped oder Saläng ist bei uns in Chumphon am Golf von Thailand ein wichtiges Thema und mit ein Grund, dass es diesen Blog überhaupt gibt. Dies hat mit der sinnbefreiten Kampagne von rassistischen Gutmenschen aus Europa zu tun, welches Sie im nachfolgenden Beitrag detailliert lesen können: Ein Affentheater, nur warum?

Das Auto im Straßenverkehr in Thailand

Thailands Straßen sind schon beachtlich gut. Selbst Schweizer Gäste bei uns meinten, dass die Qualität der Straßen teils besser sei als in der Schweiz. Dies ist eigentlich bei der gesamten Infrastruktur der Fall, lesen Sie hierzu: Phänomenale Geschwindigkeit beim Ausbau der Infrastruktur in Thailand.

Was allerdings so erfrischend exotisch für unsere Augen ist, sind die teils völlig überladenen KFZ – egal ob Auto, Saläng oder Lastwagen – im Straßenverkehr in Thailand oder auch einfach nur mit seltsamer Ladung. Bei letzterem sind häufig Stroh und Häuser als Ladung am auffälligsten.

Auch in Thailand gibt es einen TÜV und es funktioniert. Keine überbordenden, idiotischen Gesetze, die sinnbefreit Behördenwillkür legitimieren. Man könnte aber den Fehler machen, die hohe Todesrate im Straßenverkehr in Thailand im Vergleich zu Deutschland als Erfolg für unsere durchgeknallte Verwaltung zu erklären. Dies ist nur eine zufällige Korrelation ohne kausalen Zusammenhang. Im Beitrag: Als Radfahrer mit dem Moped auf Tour am Golf von Thailand habe ich dies detaillierter erklärt.

Der Saläng auf den Straßen in Thailand

Gerade während der Pandemie hatten es natürlich Soloselbständige auch schwer. Deren Geschäft ist mobil auf dem Saläng – ein Moped mit Beiwagen in Thailand (siehe: Tausendsasa Saläng, ein Moped mit Beiwagen in Thailand) – alles Mögliche und noch mehr zu verkaufen. Genau für diese Gruppe hat der thailändische Staat eine recht pfiffige Wirtschaftshilfe gemacht, bei denen große Unternehmen und Konzerne außen vor blieben. In Deutschland wird es andersherum praktiziert. Siehe auch:

📌 Klicken Sie hier:

Das Gefährt Saläng, eine Kombination aus Moped und Beiwagen, manchmal auch Beiwagen mit Moped, ist extrem vielfältig und häufig auf den Straßen in Thailand zu sehen. Lustig ist es dann doch, da ein Saläng in Thailand grundsätzlich verboten ist und auf dem Verkehrsamt bei der regelmäßigen TÜV Prüfung nicht akzeptiert werden würde. Daher sind die Mopeds in Thailand nicht mit dem Beiwagen verschweißt, sondern nur verschraubt. Steht der TÜV an, wird der Beiwagen vom Roller gelöst und nach bestandener Prüfung wieder angeschraubt. Bei Unfällen besteht aber dennoch Versicherungsschutz, Thailand ist eben das Land von: Same Same but different

Weitere lustige KFZ im Straßenverkehr in Thailand

Die Zukunft des Straßenverkehrs in Thailand wird schön werden

Mann muss es schon öfters wiederholen, die Straße in Thailand sind in weit besserem Zustand als insbesondere in Deutschland. Die Wartung und Instandsetzung ist teilweise auch richtig professionell, etwas, was man nicht automatisch mit Thailand in Verbindung bringen würde.

Noch interessanter ist, dass Thailand Deutschland in Kürze bei der Anzahl der Elektroautos auf den Straßen überholen wird, wenn nicht schon geschehen. Es vergeht kaum ein Quartal in Thailand, wo nicht wieder eine weitere Fabrik für Elektroautos gebaut wird. Meistens sind es Chinesische, aber sogar auch Mercedes-Benz. In unserem Städtchen Chumphon haben wir schon 3 Händler, die entweder ausschließlich (BYD) oder im großen Stil (GWM und MG) Elektroautos verkaufen. Tankstellen für Verbrenner und Stromer gibt es genügend und macht Reisen sehr angenehm. Siehe: Tankstellen in Thailand, so alltäglich und doch ganz anders!

Thailand ist aber nicht so ideologisch vernarrt und verbietet deshalb in der Zukunft den Verbrenner nicht, was Deutschland noch Hunderttausende an Arbeitsplätzen kosten wird. Übrigens ist Thailand größter Autobauer in Südostasien und weltweit auch gut unterwegs, siehe: Thailand ist wirtschaftlich viel mehr als nur Tourismus.

Es macht jedenfalls Spaß in Thailand, mit welchem Gefährt auch immer auf den Straßen zu fahren. Abschließend ein paar Reisebeiträge, die immer mit dem Auto stattfanden:

📌 Klicken Sie hier:
Matt als Comic Freude

Hier geht es zu noch viel mehr Beiträgen zum Thema:
Same Same but different
… das Lebensmotto schlechthin für den „Thai way of life“


Interessiert am Auswandern? Siehe dann nachfolgende Beiträge …


Kokosnusspalme und Meer

Leben in Thailand – Der Blog ▪▪▪
▪▪▪ der Auswandern und Überwintern einfach macht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Tragen Sie sich in die E-Mailliste ein! Nachfolgend, die neuesten Beiträge:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Share via
Copy link
Powered by Social Snap