Leben in Thailand

Autokauf in Thailand

Wir haben gerade eben unseren Honda HRV verkauft und dieser Prozess, wie auch der gleichzeitige Autokauf des neuen Pick-up ist in Thailand eigentlich recht interessant, darum auch dieser Bericht. Siehe hierzu auch: Thailands Eierlegende Wollmilchsau.

Matt Abold

Mein Name ist Matt Abold und ich lebe seit 2009 als weißer Ausländer im Baan Metawi, in Chumphon, Thailand. Ich schreibe übers Auswandern und Überwintern und verbinde meine Beiträge oft mit sozial- und wirtschaftspolitischen Themen, die Thailand mit Deutschland und Europa vergleichen, in meiner Rubrik: Zeitgeistkritik.

Der Verkauf unseres Gebrauchten, gestaltete sich mühsam

Um überhaupt den neuen Pick-up zu kaufen, musste der alte Honda erst weg. Der Honda HRV war genau 5 Jahre alt und ist 130.000 km gefahren. Der Neupreis lag damals bei 1.060.000 Baht. Eigentlich günstig, wenn man die Autopreise in Thailand kennt, wo bei vielen eine Art Luxussteuer erhoben wird. Diese kann gerade bei importierten deutschen Edelmarken dann schon mal den Kaufpreis verdreifachen. Wird aber ein Auto in Thailand produziert, verringert sich die Steuer. Noch weniger Steuern werden fällig, wenn das Design des Autos auch aus Thailand stammt, was eben bei dem Honda HRV, der auch in Deutschland verkauft wird, der Fall ist.

Seltsam ist es dann doch, dass in Deutschland eigentlich handeln verpönt ist und in Thailand mehr oder weniger bei allem gehandelt wird. Jedoch beim Autokauf wird Thailand dann zu Deutschland und umgekehrt. Trotzdem bekommt man gerade beim Verkauf eines gebrauchten in Deutschland viel weniger als in Thailand. In unserem Fall, haben wir für den Honda 55 % des bezahlten Neupreises bekommen. In Deutschland wären hierfür maximal noch 40 % bezahlt worden.

Im Beitrag: Bangkok eine klasse Stadt, wollten wir eigentlich direkt beim Neuwagenkauf den „Alten“ im Dezember 2020 in Zahlung geben. Der Händler wollte aber nur ca. 50 % zahlen und somit haben wir jetzt über einen Monat gewartet und heute wurde innerhalb von 30 Minuten, inklusive Onlineüberweisung, der Honda verkauft.

Autokauf eines neuen Pick-ups in Thailand

Warum haben wir uns für so ein großes Auto entschieden? Chumphon ist eine Provinz mit 500.000 Einwohnern und die Provinzhauptstadt mit dem gleichen Namen hat ca. 50.000. Anders als in Bangkok, gibt es hier wesentlich mehr Pick-ups auf den Straßen als „normale“ Autos. Die Dinger sind extrem vielseitig einsetzbar und stehen seitens Komfort und Sicherheit einem PKW in nichts nach. Außerdem ist die Luxussteuer beim Autokauf extrem gering, da Pick-ups ursprünglich in Thailand als Auto des kleinen Mannes galten.

Zudem betreibt meine Frau auch ein Vermietungsgeschäft für europäische Auswanderer und Überwinterer, siehe Baan Metawi. Hierbei kommt es schon mal vor, dass wir zu zehnt im Auto unterwegs sind und dies ist in einem PKW nicht zu empfehlen. Ferner kaufen wir oft im Großhandel ein, da permanent 6 Familienmitglieder auf dem Anwesen leben und bis zu 6 Gästen. Sollten Sie sich auch für einen Autokauf in Thailand interessieren, rate ich Ihnen zum thailändischen Führerschein, siehe: Der thailändische Führerschein und Der Straßenverkehr in Thailand = geordnetes Chaos

Die Auswahl an Pick-ups ist auch groß, da Toyota, Mazda, Isuzu, Mitsubishi, Nissan, Ford und MG alle in Thailand teils mehrere Fabriken, nicht nur für Pick-ups, haben. Thailand ist 11. größter Autoproduzent und größter in ganz Südostasien. Lesen Sie hierzu den Beitrag: Thailand ist wirtschaftlich viel mehr als nur Tourismus.

Ja, der Neue tankt Diesel. Ich bin in Augsburg geboren, daher ist die Nähe zu Herrn Diesel schon gegeben. Trotzdem haben wir beim Autokauf schon auf gute Filter, etc. geachtet und wir tanken B20 Diesel. Dieser ist mit 20 Prozent Biosprit aus Palmöl versehen. Thailand ist 3. größter Produzent von Palmöl weltweit, nach Indonesien und Malaysia. Europa verdammt Palmöl ohne sich jemals mit den Fakten auseinandergesetzt zu haben und Asien liebt Palmöl. Eventuell interessieren Sie sich für 2 sehr kritische Beichte hierzu:

Wann dürfen wir den Pick-up erwarten?

Mit dem heutigen Verkauf unseres Hondas, wurde auch gleich der Autokauf des neuen Pick-ups von Ford in Bangkok abgewickelt. Obwohl es grundsätzlich kaum Nachlass beim Autokauf in Thailand gibt, geben Fordhändler in Bangkok 100.000 Baht. Sehr ungewöhnlich und ich vermute, dies hat auch etwas mit Covid-19 und einer dadurch bedingten verkaufsfördernden Maßnahme zu tun. Der Fordhändler in Chumphon begnügt sich mit 50.000 Baht, da Chumphon zum einen keinen wirtschaftlichen Einbruch zu verzeichnen hat und zum anderen ist die Gegend viel mehr für Pick-ups geeignet als Bangkok. Aber als Schwabe aus Augsburg fahre ich doch gerne nach Bangkok, wenn die Rechnung sich dabei um 50.000 Baht reduziert 555 (wolle Sie wissen, was es mit dem 555 auf sich hat, lesen Sie: Die Abkürzung K).

Jetzt hat aber just Ende Dezember in einer Provinz in Thailand ein Covid-19 Ausbruch stattgefunden und im Moment sind 5 Provinzen ein wenig betroffen, siehe Covid-19 Situationsbericht. Just die Provinz Rayong ist eine der 5 Provinzen mit Einschränkungen wegen Covid-19 und Ford hat seine Fabrik dort. Dies bedeutet nun ca. 1 Monat Wartezeit bis der Pick-up kommt. Da der Honda bezahlt und bereits abgeholt wurde, dürfen wir nun die nächsten Wochen vermehrt auf Moped oder Fahrrad umsteigen. Hierzu passt natürlich mein Beitrag über eine Fahrradtour: Vom Pazifik zum Indischen Ozean und zurück.

Übrigens haben wir, wie üblich bei unseren bisherigen Autos, auch eine Verdunklung der Frontscheibe, sowie aller Seitenfenster, auch der beiden Vorderen, bestellt. Dies ist in den meisten Ländern der Welt zwar verboten, jedoch nicht in Thailand. Ein großer Vorteil bei tropischen Temperaturen und sehr konsequent obendrein. Warum? Lesen Sie einfach mal den Beitrag: Me Too und Gutmenschen.

Es gibt schlimmeres und ein Leben hier in Chumphon, als weißer Auswanderer, hat für mich sehr viel mit einem paradiesischem Leben zu tun.


Kokosnusspalme und Meer

Leben in Thailand – Der Blog …
… der Auswandern und Überwintern einfach macht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Tragen Sie sich in die E-Mailliste ein! Nachfolgend, die neuesten Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap