Leben in Thailand
Chanote Geld Thailand Immobilien kaufen Ausländer

Immobilien in Thailand kaufen, vergessen Sie es!

Aktualisiert am 26. August 2021

Wer schon mal in beliebten Urlaubsgegenden in Spanien war, hat vielleicht die unsäglichen Geisterdörfer oder -siedlungen gesehen. Meist gleich ausschauende, von Ausländern gekaufte Häuser, die ca. 10 Monate im Jahr leer stehen; nur in der Hauptsaison kommt ein wenig Leben auf. Solche Bilder werden Sie in Thailand niemals sehen, denn Sie, als Ausländer und eventuell Rentner, können Ihr Geld in Thailand nicht fürs Kaufen von Immobilien mit Land einsetzen. Punkt!

Es ist eine gute und vor allem intelligente Sache und auch dadurch können wir Abendländer uns hier ein paradiesisches Leben aufbauen. Klingt seltsam, ist aber so! Unsere Mietmaulpolitiker sind vollumfänglich dafür beim deutschen Immobilienwahnsinn verantwortlich, mehr dazu am Ende. Auch Neuseeland verbietet es Ausländern, die nicht langfristig in Neuseeland leben, Immobilien zu erwerben. Deutsche politische Inkompetenz zahlt sich für reiche Ausländer und Großunternehmen aus. Warum? Lesen Sie dazu folgende Beiträge:

Wie kommen Sie in Thailand zu einem kleinen Vermögen? Indem Sie Ihr großes Vermögen in den Kauf für Immobilien in Thailand verwenden. Speziell für Auswanderer, oft Rentner, sind Immobilien kaufen der sicherste Weg, um Geld in Thailand zu verlieren. Ob legal oder illegal spielt auch schon keine Rolle mehr, Ihr Geld ist beim Kauf von Immobilien in Thailand meist futsch.

Matt Abold

Mein Name ist Matt Abold und ich lebe seit 2009 als weißer Ausländer im Baan Metawi, in Chumphon, Thailand. Ich schreibe übers Auswandern und Überwintern und verbinde meine Beiträge oft mit sozial- und wirtschaftspolitischen Themen, die Thailand mit Deutschland und Europa vergleichen, in meiner Rubrik: Zeitgeistkritik.

Geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag: 10 Minuten

Sie können als Ausländer in Thailand keine Immobilien kaufen, wenn Sie das Grundstück ebenfalls erwerben wollen. Ausländern dürfen grundsätzlich kein Eigentümer von Grund & Boden in Thailand sein. Jeder, der Ihnen etwas anderes sagt, weiß es entweder nicht besser oder hat unlautere Absichten. Sie können sich eine Eigentumswohnung, nennt sich in Thailand Kondominium (Condo nennen es Thailänder), kaufen. Dies geht aber auch nur, wenn das gesamte Gebäude zu mindestens 51 % der Wohnfläche (nicht der Anzahl der Wohnungen) im Eigentum von Thailändern steht.

Auch lässt sich durch eine Art Erbpacht bzw. Nießbrauch ein Grundstück für 2 mal 30 Jahre pachten, wobei das Grundstück weiterhin im thailändischen Eigentum sein muss. Ist der Vermieter in Thailand eine Privatperson, kann es gerade bei einem Verkauf oder Erbfall zu unschönen Szenen kommen. Der Mieterschutz des deutschen Mietrechts gilt in Thailand natürlich nicht; andernfalls wäre es ja für Mieter und Vermieter extrem ungerecht.

Mittlerweile kaufen sich gar nicht wenige Ausländer in renovierte Shophouses ein, bei denen die Regeln gleich dem Kondominium sind. Siehe hierzu auch:

Magische Werbung

Oft wird Ihnen gerade in den Touristenhochburgen mit schönen Hochglanzbroschüren der Kauf eines Hauses mit Pool, etc. schmackhaft gemacht. Ganz speziell Immobilien für Ausländer, oft Rentner, in Thailand. Meist auf Englisch, aber auch auf Deutsch ist es keine Seltenheit. Eine Faustregel können Sie sich ohnehin dabei merken: Wird es in einer anderen Sprache als Thailändisch angepriesen, ist es zu 99,9 % absolut überteuert!

Es wäre alles kein Problem! Der nette Verkäufer kennt jemanden bei der Baubehörde, der dem Ausländer eine Grundbesitzurkunde ausstellt. Oder es läuft über ein Leasingangebot, welches angewandt dem Englischem Recht gleiche. Der Leasinggeber wäre ein renommiertes sehr sicheres Unternehmen, welches sich auf Ausländer, meist Rentner, die Immobilien in Thailand kaufen wollen, spezialisiert hat.

Wenn Sie sich 100 % sicher sind, dass es mit dem Haus- und/oder Landkauf doch geht, weil Ihnen Ihr neuer bester und einflussreichster Freund es so erzählt hat, dann nehmen Sie sich wenigstens einen in Thailand zugelassenen Fachanwalt. Wenn Sie schon Immobilien in Thailand erwerben und dabei Ihr Geld verlieren möchten, dann sollte es auf die Anwaltsgebühr auch nicht mehr darauf ankommen. Oft sind übrigens diese neuen Freunde auch Landsleute, denen die neu Ausgewanderten wohl eher vertrauen. Auch so manipuliert man Menschen.

Common Law

Kurzer Ausflug diesbezüglich ins oben genannte Englische Recht, also Common Law: Das englische Recht unterscheidet bei Grundstückseigentum zwischen Leasehold und Freehold – Leasehold ist in Städten, insbesondere London, üblicher. Es ist lediglich „Eigentum auf Zeit“ – vergleichbares gibt es in Deutschland nicht. Das heißt, wie bei einer Pacht muss es irgendwann zurückgegeben werden. Übrigens ist dies auch der Grund dafür, weshalb die Londoner Innenstadt weiterhin zum Großteil im Eigentum von drei Adelsfamilien steht, auch wenn es in der Statistik so aussieht, als ob es ganz viele Einzeleigentümer gäbe. Natürlich ist genau dieses Leasehold Modell, das in Thailand angewandte, für Ausländer die Immobilien erwerben möchten.

Spulen wir jetzt ein paar Jahre in die Zukunft

  • Dieses Unternehmen, wo Sie Ihre Immobilie in Thailand gekauft haben, gibt es nicht mehr. Es ist pleite oder es war von Anfang an Betrug und Sie hatten auch niemals einen gültigen Vertrag. Dies lesen Sie oft in Zeitungen hier und dann sagen die geprellten Ausländer noch meistens so lustige Sätze wie: Ich wusste überhaupt nicht, dass Ausländer in Thailand keine Immobilien kaufen können.
  • Der Bekannte im Bauamt behauptet, er habe bei Ihnen, dem Rentner und Ausländer, lediglich einen „Fehler“ bei der Ausstellung der Grundbesitzurkunde „Chanote“ (siehe Beitragsbild) gemacht. Jetzt dürfen Sie klagen und Ihr Geld verlieren Sie ohnehin gewiss.
  • Das Unternehmen nimmt Ihre Anzahlung an, danach fällt diesem zufällig ein, dass Sie Ausländer sind und es gar nicht möglich ist. Jetzt ist aber das vermeintlich sichere Unternehmen pleite und Ihr Geld natürlich futsch. Passiert aber auch in Deutschland sehr oft, d.h. ein Bauträger, der pleite ging.
  • Das Unternehmen arbeitet tatsächlich professionell aber wird nach und nach immer gieriger. Meist ist irgendeine Instandhaltungsgebühr (sehr beliebt) verabredet und dieses erhöht sich mit den Jahren extrem. Oft könnten Sie sich dafür einfach eine gleichwertige Immobilie mieten ohne den horrenden, völlig überteuerten Preis für den Kauf der Immobilie in Thailand in den Sand gesetzt zu haben.
  • Das Unternehmen arbeitet professionell, alles funktioniert wie verabredet. Juhu, Sie können sich glücklich schätzen.
  • Eigentlich hat es schon Ähnlichkeiten mit Russisch Roulette, oder?

Was gaukeln Ihnen Immobilienmakler im Internet vor?

Sie brauchen doch nur mal ein paar Google Suchen einzugeben. Dann kommen Sie bei folgenden Suchanfragen: Immobilien Thailand kaufen, Geld Immobilien Thailand oder Rentner Thailand Immobilien auf folgende Aussagen:

  • … auf unserer Webseite finden sie viele nützliche Informationen zum Immobilienkauf in Thailand (nützlich für den Makler, nicht für Sie)
  • Haus kaufen in Thailand: 2585 Häuser verfügbar
  • 1736x Immobilien Thailand Haus kaufen
  • … es gibt Möglichkeiten den Kauf so zu strukturieren, dass Ausländer der de facto Eigentümer des Landes sind. (… lustig, dies aber nur, bis sie es dann nicht mehr sind und auch noch nie waren.)
  • Thailands Eigentumsgesetze: Eine unbequeme Wahrheit (danach war auf einmal nichts mehr unbequem)
  • immer hat es viele wunderschöne, völlig überteuerte Immobilien mit Bild im Angebot.
  • der beste Tipp, den ich gelesen habe: Kann ich ein Haus in Thailand kaufen? Ja, werden Sie Thailänder! Besser kann man es eigentlich nicht schreiben. Wie bereits oben erwähnt, ist es eine sehr gute Sache, dass Thailand bei Immobilien gegenüber Ausländer diskriminiert. Der Beitrag: Thailänder haben Vorteile, keine Ausländer in Thailand zu sein! könnte klarer nicht sein. Wenn es ums Diskriminieren geht, dann sollten Sie sich mal: Me Too und Gutmenschen durchlesen.

Es finden sich auch gute Beispiele und Informationen online, die allerdings bei der Menge an Quatsch nicht immer leicht zu finden sind. Ferner schreiben manche durchaus die Wahrheit. Danach aber doch wieder, wie man die Gesetze, quasi legal, umgehen kann. Spätestens jetzt kann dem potenziellen Käufer niemand mehr helfen, da dieser Russisch Roulette bevorzugt.

Machen Sie sich die kleine Mühe und geben folgende Suchanfrage ein:

Betrug Immobilien kaufen Thailand

Jetzt sollten bei jedem Ausländer, der in Thailand Immobilien kaufen möchte und das eigene Geld wertschätzt, alle roten Lampen angehen. Auf Englisch finden Sie noch viel mehr. Die BBC hatte mal einen süßen Bericht darüber, klicken Sie auf BBC

Hier ein paar Tipps meinerseits

Sollten Sie mit einem thailändischen Staatsbürger verheiratet sein, so verliert dieser mit der Heirat sein Recht auf Erwerb von zukünftigem Grundbesitz. Nicht ganz, sollte dieser nachweisen können, dass das Geld für eine Immobilie ausschließlich aus eigenen Mitteln und nicht vom ausländischen Ehepartner kommt, dann ist der Kauf selbst nach der Heirat möglich. Wobei verheiratet hier standesamtlich verheiratet bedeutet, siehe auch:

Allgemeine Tipps bei Problemen mit dem Auswandern finden Sie im nachstehenden Beitrag: 10 häufigste Probleme beim Auswandern nach Thailand

Was ebenfalls erlaubt ist: Grundstücke, die Ihr thailändischer Ehepartner vor der Heirat hatte, sind nicht davon betroffen. Auch nicht vererbte Grundstücke nach der Heirat. Sollten Sie der Erbe sein, dann müssen Sie die Immobilie per Jahresfrist verkaufen. Haben Sie Kinder aus dieser Ehe, dann stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder auch die thailändische Staatsbürgerschaft haben; dies ist nicht wirklich schwierig. Warum? Diese können natürlich dann Immobilien kaufen, soviel sie wollen und müssen auch nicht nachweisen, dass es ausschließlich ihr eigenes Geld ist. Sie sind ja nicht mit einem Ausländer verheiratet.

Es widerspricht sich nicht, wenn Sie sich trotzdem für einen Hausbau in Thailand entscheiden sollten. Viele machen dies und zumindest was mich betrifft, ist es dem Kauf eines Hauses oder Condos bei weitem überlegen. Wenn Sie sich mit der Tatsache des fehlenden Eigentums am Grund und Boden anfreunden, dann sollte Ihnen dieser Beitrag gefallen: Schaffe Schaffe Häusle baue

Auch in Thailand kann man sich scheiden lassen

Potenzielle Gefahr dabei und immer beliebte lustige Unterhaltung, wenn sich die Turteltäubchen scheiden lassen, siehe hierzu: Scheidung in Thailand und Deutschland: Ein Vergleich. Der Ausländer darf grundsätzlich in die Röhre schauen. Aufhorchen lässt natürlich ein thailändisches Gerichtsurteil von 2020, wo dem ausländischen Ehepartner, einem Rentner, eine Entschädigungszahlung für die Immobilie nebst Land in Thailand zugesprochen wurde und dies obwohl die beiden nicht standesamtlich verheiratet waren. Hier geht es zum entsprechenden Zeitungsbericht.

Der beste subjektive Tipp, den ich Ihnen geben kann: Mieten Sie sich auf unserem Anwesen, verflixt nein, dem Anwesen meiner Frau, Baan Metawi, ein. Sie bietet speziell für deutschsprachige Ausländer Wohnungen zum Überwintern und Auswandern an. Die Serviceleistungen sind Weltklasse, so auch der Ehemann meiner Frau, 555 (klicken Sie hier, wenn Sie wissen möchten, was 555 bedeutet). Lesen Sie hierzu eventuell auch: Wo wollen Sie in Thailand wohnen?

Warum dem Abold (das bin ich) bei Geld, Immobilien und Thailand glauben?

Tja, muss man nicht wirklich, wenn der Schreiberling auf etwas Negatives hinweist. Der Bub ist ja selbst nicht mal wenigstens Anwalt (glücklicherweise) und somit unglaubwürdig. Jeder Immobilienmakler bekommt mehr Vorschusslorbeeren, da diese Berufsgruppe, ähnlich wie Banker, für ihre Integrität weltweit bekannt ist.

Spaß beiseite, warum glauben Sie eigentlich, dass sich das Auswärtige Amt genötigt sieht, speziell zum Thema Immobilien in Thailand kaufen, auf deren Webseite nachfolgenden Text zu platzieren?

Größte Umsicht ist geboten beim Erwerb von Wohneigentum, auch von Time-Sharing-Wohnrechten. In vielen Fällen werden die Leistungen nicht in der vertraglich zugesicherten Weise erbracht. Zudem ist es entgegen der vertraglichen Vereinbarung häufig nicht mehr möglich, die Wohnrechte zu veräußern oder zu tauschen. Eine Durchsetzung eigener Rechte scheitert in der Regel daran, dass die Firmen nach kurzer Zeit vom Markt verschwinden. Verständigen Sie ggf. die Polizei, auch wenn diese in vielen Fällen nicht im notwendigen Umfang ermittelt. Die Touristenpolizei ist ausschließlich für Streitigkeiten zwischen Touristen und Thais zuständig. Die Mitarbeiter sprechen Englisch.

Auswärtiges Amt, klicken Sie hier

Meine Meckerabsätze; ich kann nicht ohne

Was macht Deutschland beim Immobilienkauf? In unserem Rechtsstaat ist es völlig legal, wenn Ausländer Wohnungen in Deutschland kaufen. Als Nebenprodukt das Preisgefüge künstlich nach oben treiben und Bürgern, meist in Städten in Deutschland nur die Wahl zwischen Pest und Cholera bleibt. Entweder Baracken oder eigentlich unbezahlbar mieten oder kaufen. Das Geld der Investoren dafür kommt oft, wenn nicht direkt aus kriminellen Geschäften, dann zumindest aus sehr dubiosen Quellen. Unsere Gleichheitsfanatiker würden sofort auf die Barrikaden gehen, wenn wir den Kauf von Wohnungen durch Ausländer verbieten würden. Dann ist es doch viel besser, wenn wir über Profite aus Menschenhandel, Drogen- und Schutzgeldeinnahmen und andere Kinkerlitzchen hinwegsehen und den Ausländern, mit dem nicht in Deutschland kriminell erwirtschafteten Geld, Wohnungen kaufen lassen.

Ein Nachteil für Deutsche, da im Gegensatz zu Ausländern, die im Ausland zum Beispiel Steuern hinterziehen, dies keine Folge für Ihre Investitionen in Deutschland hat. Oft handelt es sich ja auch nicht um sogenannte „natürlichen Personen“, Menschen eben, sondern um „juristische Personen“, Kapitalgesellschaften eben, die in den meisten hochzivilisierten Ländern, wie auch Deutschland, tatsächlich, juristisch in vielerlei Hinsicht, bevorzugt werden. Mehr dazu weiter unten.

FDP Geschwätz

In Deutschland wurde und wird auf neoliberale Quacksalber gehört, die bis heute der Meinung sind, der Markt wird es schon richten, jedoch nur solange, als diese Gruppe Vorteile für sich selbst hat (hier würden mir Dutzende sofort einfallen).

Die Folge, viele Devisenausländer und Deutsche, die ihre Steuerschuld minimieren wollen, kaufen oder lassen Luxuswohnungen bauen, der Staat hat sich größtenteils aus dem sozialen Wohnungsbau zurückgezogen, sogar noch viel schlimmer, es wurden Millionen Kommunalwohnungen gewinnbringend an die berühmten Heuschrecken verkauft. Für diese Taten wurden die Herren und Damen Beamten, meist Kämmerer, die diese wahnwitzigen Ideen gehabt haben, niemals zur Rechenschaft gezogen. Sie haben am Ende wahrscheinlich dafür sogar eine Beförderung bekommen.

Der deutsche Staat bevorzugt kriminelle Ausländer

Mehr oder weniger die ganze Schweiz oder auch viele trendige Städte in Deutschland haben das Problem, dass eine riesige Anzahl von Luxuswohnungen oft im Eigentum von Russen und Chinesen sind. Nicht nur treiben sie die Preise in diesen Gegenden in ungeahnte Höhen, oft zeichnen sich diese Wohnungen übers Jahr meistens durch Leerstand aus und helfen natürlich rechten und linke Gruppen und die braune Kacke in ihrer Argumentation gegen Ausländer.

Umgekehrt tun es hauptsächlich Deutsche und Engländer seit Jahren in Spaniern genauso, indem sie zum Beispiel Mallorca den Einheimischen gefühlt weggekauft haben und auf der iberischen Halbinsel riesige Wohnanlagen übers Jahr meist leer stehen. Interessanterweise ist es für steuerhinterziehende Deutsche – nein, Deviseninländer meine ich – mit einem hohen Risiko versehen, mit nicht versteuertem Geld eine Immobilie in Deutschland zu kaufen. Für kriminelle Ausländer ist dies mit absolut null Risiko darstellbar. Es wird also seitens der deutschen Verwaltung der kriminelle Ausländer dem kriminellen Inländer vorgezogen; dies ist doch sehr lustig, oder? Ist jetzt nicht ganz richtig, da Deutschland seit Februar 2021 (wirklich sehr zeitnah) ein neues Gesetz dazu hat. Zahnlos – logisch (Mietmäuler) und für den kriminellen Ausländer erhöht sich das Risiko von null auf vielleicht 1 Prozent, aber auch nur, wenn man völlige Dummheit voraussetzt.

Mehr zum Thema Auswandern? … dann …


Kokosnusspalme und Meer

Leben in Thailand – Der Blog …
… der Auswandern und Überwintern einfach macht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Tragen Sie sich in die E-Mailliste ein! Nachfolgend, die neuesten Beiträge:

4 Kommentare

    1. Dankeschön. Nach meinen Informationen geht dies nur bei einem Shopreihenhaus mit mind. 3 Einheiten. Das Prozedere läuft dann analog einem Condo. Meine Information habe ich hierzu mündlich vom Bauamt. Also nicht 100 % verlässlich. Viele Grüße

  1. Hallo Matt,
    wie sieht es mit der neuen Gesetzesinitiative „Sap-Ing-Sith“ aus,eigentlich doch eine Verbesserung gegenüber leasehold und usufruct ,soll verkäuflich und vererbbar sein.

    Mit freundlichem Gruß
    Flori

    1. Hallo Flori, ich hab über das Ding letztes Jahr auch gelesen und eigentlich blieb nur der seltsame Name bei mir im Gedächtnis hängen. In der Tat gibt es ein paar Vorteile; beim Verkauf ist keine Genehmigung des Grundstückseigentümer nötig und es ist vererbbar. Allerdings muss man sich fragen, ob dies nicht wirklich nur Make-up ist oder dadurch der Hauskauf tatsächlich interessanter für den ausländischen Käufer werden wird. Hier glaub ich nicht wirklich an eine Trendwende. Der Grund ist einfach, Thailand möchte den eigenen Staatsbürgern Vorteile gegenüber Ausländer gewähren. Im Detail hab ich darüber bereits im Beitrag: Thailänder haben Vorteile, keine Ausländer in Thailand zu sein geschrieben und ich find dies absolut ok.

      Wo ich diese Woche allerdings aufhorchen durfte, Thailand plant reiche Ausländer, ausländische online Nomaden und ausländische Experten ins Land zu locken. Dabei ist auch vorgesehen, dass Land gekauft werden kann. Wie dies im Detail sein wird, ist noch unklar und sicherlich wird sich, bis es so weit ist, noch viel ändern und nochmal ändern, aber interessant wird es allemal.

      In diesem Sinne, vielen Dank für Deinen Kommentar
      Matt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap