Leben in Thailand
Chumphon Immigration Behörde Visaverlängerung langzeit Thailand, re-entry permit

Die alljährliche Visumverlängerung

Aktualisiert am 9. Januar, 2024

Ich habe ein Langzeit Non Immigrant Visa O retirement für Thailand. Dies bedeutet für mich, dass ich einmal pro Jahr zur Visumverlängerung zur lokalen Immigrationsbehörde in Thailand muss. Wollen Sie während Ihrer Visumlaufzeit in Thailand kurz das Land verlassen, benötigen Sie ein Re-Entry Permit (siehe letzter Absatz). Von unserem Zuhause, Baan Metawi, sind es ca. 25 km bis zur lokalen Behörde. Alle unserer europäischen Mieter, die sich bei uns einquartiert haben, hatten daher bereits Kontakt mit der lokalen Behörde. Nicht alle brauchen die Verlängerung des Non Immigrant Visum, manchmal langt schon eine 30 Visumverlängerung für Thailand. Dies ist im übrigen auch ein Teil des Servicepakets für unsere Mieter.

Alles im Zusammenhang mit dem Langzeit Non Immigrant Visa nebst Verlängerung und Re-Entry Permit nimmt eine hohe Priorität im Leben aller Auswanderer in Thailand ein. Laut unzähligen Berichten und Forendiskussionen kann dies zur Tortur werden oder, wie bei mir in den letzten Jahren, zu einer kurzweiligen Veranstaltung. Für die Visumverlängerung in Thailand, Re-Entry Permit und 90 Tage Meldung mit hiesigen Behörden sind nachfolgende Beiträge gedacht:

Matt Abold

Mein Name ist Matt Abold und ich lebe seit 2009 im Baan Metawi, in Chumphon, Thailand. Ich schreibe übers Auswandern und Überwintern sowie über sozial- und wirtschaftspolitische Themen mit Bezug zu Thailand.
++ neu ++ kommentierte Nachrichten über Thailand, klicken Sie HIER

Geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag: 12 Minuten

Beiträge zum Thema: Visum für Thailand

Kontaktblatt – Botschaftswebseiten:

Botschaften der DACH Länder in Bangkok

Thailändische Botschaften in den DACH Länder

Gut zu wissen

Wenn Sie visafrei bzw. mit einem Touristenvisum nach Thailand einreisen, können Sie dieses Visum grundsätzlich nicht in ein Non Immigrant Visum umtauschen. Sie müssen ein Non Immigrant Visum in Ihrem Heimatland, wo Sie gemeldet sind, beantragen. Es gibt allerdings eine Ausnahme, siehe nächsten Absatz.

Es ist zwar grundsätzlich nur möglich ein Non Immigrant Visa O – Retirement bei thailändischen Botschaften und Konsulaten im Ausland zu beantragen, jedoch gibt es die Möglichkeit dazu auch im Hauptquartier der thailändischen Immigrationsbehörde in Bangkok. Hierfür benötigen Sie das Formular TM 86 (Touristenvisum) bzw. TM 87 (visafreie Einreise) und müssen einige Anforderungen erfüllen, siehe hierzu auch ein PDF der Immigrationsbehörde. Wichtig hierbei, Sie müssen mindestens noch 15 Tage Aufenthaltsberechtigung in Thailand haben. Sehr wichtig hierbei: Die erstmalige Verlängerung dieses Visums um ein Jahr kann nur von dieser Immigrationsbehörde in Bangkok gemacht werden. Erst mit der nächsten Verlängerung um ein Jahr können Sie dies bei jeder Immigrationsbehörde – also auch in Ihrer Heimatprovinz – machen.

Aus dem gleichen oben genannten Grund ist es wichtig, dass Sie den Ausdruck für das Onlinevisum bzw. die E-Mail dazu beim Übertrag in einen neuen Pass oder auch für die Verlängerung Ihres Visums immer dabei haben! Sie benötigen also unter Umständen diese E-Mail viele Jahre lang!

Die finanziellen Anforderungen für das Non Immigrant Visum O haben grundsätzlich nichts mit den finanziellen Anforderungen für die Verlängerung dieses Visum auf ein Jahr in Thailand zu tun. Lokale Immigrationsbehörden in Thailand sind dafür verantwortlich. Die thailändische Botschaft in Berlin hat auch gänzlich andere finanzielle Anforderungen als die thailändische Botschaft in Bern oder auch in Wien z.B. für das Non Immigrant Visum O retirement.

Eine gute Vorbereitung macht tatsächlich den Unterschied nicht nur bei der Verlängerung des Non Immigrant Visums

Warum ist dies so wichtig? Anders als in Deutschland und der EU achten thailändischen Behörden peinlich genau, fast schon teutonisch, dass nur Ausländer im Land sind, die zum einen nicht durch verbrecherisches Verhalten auffallen und zum anderen genügend Vermögen oder monatliche Einnahmen vorweisen können. In meinem Beitrag: Thailänder haben Vorteile keine Ausländer in Thailand zu sein gehe ich dezidiert auf diese, wie ich finde, absolut richtige Vorgehensweise der hiesigen Behörden ein. Kurz gesagt, Sie können sich hier nicht durch alle Instanzen durchklagen, denn Sie werden meist per Wochenfrist abgeschoben.

Ob es nun gerecht ist, dass man für die Verlängerung einen Langzeit Non Immigrant Visa O -retirement- für Thailand mindestens 65.000 Baht monatliche Einnahmen, bestätigt durch die jeweilige Botschaft, vorweisen muss oder 800.000 Baht an Bankvermögen, ist egal. Denn jeder Ausländer, der hier lebt, hat sich an thailändische Gesetze zu halten.

Zu kritisieren ist Deutschland, nicht Thailand!

Menschenunwürdig und typisch für deutsche Mietmaulpolitiker ist es allerdings, dass viele deutsche Rentner so mickrige Renten haben, dass sie sich das Leben in Thailand, oftmals auch in Deutschland, nicht mehr leisten können. Gute Arbeit gebietet gutes Gehalt oder vielleicht doch nicht? ist meine sehr kritische Beschreibung dieses Generationsproblems. Schweizer und Österreicher haben solche Probleme nicht, wenn sie langzeit als Rentner in Thailand leben möchten. Ihre Politiker haben in diesem Fall über den Tellerrand geschaut und richtige Langfristentscheidungen getroffen von denen deutsche Rentner nur träumen können.

Warum sich aber nun die deutschen Rentner so negativ in den Foren über die Behörden und Gesetze in ihrer Wahlheimat Thailand auslassen, ist mir ein Rätsel. Eigenes Verschulden und absolut fehlgeleitete Gesellschaftspolitik in Deutschland sind die wahren Schuldigen. Es ist aber wahrscheinlich einfacher, sinnfrei über Thailand verbal herzufallen, als vor der eigenen Haustüre zu kehren.

Tipp

Sie können sich 30 Tagen ohne Visum in Thailand aufhalten. Zudem können Sie einmalig um weitere 30 Tage bei einer Immigrationsbehörde für 1.900 Baht verlängern (siehe: TM-7 Formblatt, selbiges benötigen Sie auch fürs Non Immigrant Visa Thailand). Somit ist ein ununterbrochener Aufenthalt von 60 ohne Visum möglich. Wenn Sie nach 2 Monaten zum Beispiel für einen kurzen Zeitraum ins Ausland (z.B. Singapur, Kuala Lumpur, Saigon, etc.) fliegen, bekommen Sie bei der Wiedereinreise nach Thailand wieder 30 Tage Aufenthalt ohne Visum.

Allerdings müssen Sie aufpassen, dass Sie in einem Zeitraum von 6 Monaten nicht mehr als 90 Tage in Thailand ohne Visum verbringen (klicken Sie hier). Bisher habe ich noch von keinem Fall gehört, wo dies tatsächlich kontrolliert wurde! Eine Überwinterin hatte selbst nach 70 Tagen in Thailand bis Ende 2022 wieder 30 Tage bekommen, als sie im Januar 2023 per Flugzeug wieder nach Thailand einreiste. Selbst für eine 30-tägige Verlängerung, nach bereits 90 Tagen in Thailand, wurde diese Regelung zumindest bei der Immigrationsbehörde in Chumphon im August 2023 nicht angewendet.

Wollen Sie länger als 90 Tage in Thailand (innerhalb 6 Monaten) rechtssicher verbringen, dann benötigen Sie ein Touristen Visum mit mehrfacher Einreise oder gleich ein Non Immigrant Visum, bei welchem Sie in Thailand dann eine Verlängerung beantragen.

Wie läuft die Langzeit Visumverlängerung für Thailand ab?

Sei es drum, für meine Visumverlängerung um 1 Jahr benötige ich morgen eine Bankbestätigung, – es muss eine Bank in Thailand sein – nebst Kopien vom Sparbuch, Passkopien sowie ein ausgefülltes TM-7 Formblatt nebst Passfoto für eine Visumverlängerung. Hier geht zu den zur Zeit 36 Möglichkeiten der Visumverlängerung der thailändischen Immigrationsbehörde und den erforderlichen Nachweisen.

Mein Langzeit Non Immigrant Visa O retired für Thailand läuft am 25. September aus, die Visumverlängerung kann schon 30 Tage vor Ablauf gemacht werden. Ich habe mich eben für den 22. September entschieden. Warum hole ich mir zumindest die Bankbestätigung nicht heute? Da die lokale Behörde in Chumphon darauf besteht, dass die Bankbestätigung am Tag der Visumverlängerung erfolgen muss. Auch das in Thailand übliche Bankbuch muss mit diesem Datum aktualisiert worden sein.

Dies ist nicht überall gleich, jede lokale Immigrationsbehörde hat ihre eigene Vorgehensweise. Absolut deckungsgleich zu Deutschland. Obwohl Bundessache, macht jedes Bundesland was es will. Sogar innerhalb eines Bundeslandes können total gegensätzliche Entscheidungen für denselben Sachverhalt vorkommen. Die Scheidung meiner Frau in ihrer ersten Ehe und zeitgleich meine, jeweils in Hessen, ist so ein Schildbürgerstreich. Siehe hierzu den Beitrag: Scheidung in Thailand und Deutschland: Ein Vergleich

Update

Für die Langzeit Verlängerung des Non Immigrant Visums in Thailand mittels 800.000 Baht will die Immigrationsbehörde in Chumphon nur sehen (mit den erforderlichen Banknachweisen), ob das Geld mindestens 3 Monate auf dem Konto (erstmalig 2 Monate) vor der Visumverlängerung war. Laut den Kriterien des Außenministeriums in Thailand (klicken Sie hier, und dann auf den Punkt: „Visa Extension – In case of retirement“) kann erst 3 Monaten nach der Visumverlängerung maximal 400.000 Baht abgehoben werden. Berichten von Lesern dieses Blogs zufolge, verlangt die Immigrationsbehörde in Pattaya 3 Monate nach der Visumverlängerung einen Nachweis, dass 800.000 Baht weiterhin auf dem Konto liegen. Sie sehen, andere Provinzen, andere Sitten 😉

Lieber 800.000 Baht als 65.000 Baht, um Langzeit in Thailand zu bleiben

An der Bankbestätigung sehen Sie, dass ich mich für die Variante 800.000 Baht Vermögensnachweis entschieden habe. Zum einen habe ich als zur Zeit 57-jähriger, der sich mit 43 Jahren selbst pensioniert hat, kein geregeltes Einkommen (siehe: Über den Schreiberling). Auf meine erste Rentenzahlung darf ich in 2023 noch schlappe 8 Jahre warten.

Zum anderen ist dieser Nachweis viel einfacher, als Rentenzahlungen über die jeweilige Botschaft – geht nur persönlich – bestätigen zu lassen. Ich wohne 500 km südlich von Bangkok, aber meine Bank ist 2 km entfernt und die Ausstellung dauert 5 Minuten. Die Deutsche Botschaft verlangt für die Bestätigung (siehe Merkblatt) den Gegenwert von € 34,07 (2022) in Baht. Der Bestätigungsbrief meiner Bank kostet mich 100 Baht. Zudem müssen Sie bei der 65.000 Baht Variante bei jeder Verlängerung den monatlichen Eingang über eine Auslandsüberweisung mittels Kontoauszüge eines auf Ihrem Namen lautenden thailändischen Kontos nachweisen, was auch eine zukünftige Steuerpflicht Tür und Tor eröffnet.

Aktuelle Entwicklung 2024

Die Diskussionsforen Ende 2023 laufen heiß und es wird wohl so kommen, dass ab 1. Januar 2024 Auslandseinkünfte aus Sicht von Thailand, mit der Überweisung nach Thailand – ganz egal in welchem Jahr die Einkünfte anfallen (ab 2024 beginnend), besteuert werden. Siehe hierzu: Steuern, die die Gemüter in Thailand erhitzen

Genau dies ist auch der Grund, dass ich schon immer die 800.000 Baht Vermögens Variante für das Non Immigrant Visum besser empfand als die Variante mit den 65.000 Baht monatlicher Renteneinkünften. Da Thailand laut dem DBA Deutschland Thailand (siehe oben), das Besteuerungsrecht für die Rente hat, wird nach heutigem Stand (13.12.2023) Thailand ab 1.1.2024 Steuern auf dieses Renteneinkommen erheben. Bei der 800.000 Baht Variante handelt es sich aber um Vermögen und eine Vermögensteuer wird in Thailand im Moment nicht diskutiert. Ohnehin werden wahrscheinlich diejenigen, die per 31.12.2023 Gelder nach Thailand überweisen – also auch die 800.000 Baht – noch nicht von der neuen Besteuerung ab 2024 betroffen sein.

Zum Thema Währungsrisiko und Devisen bei Langzeit in Thailand siehe auch:

Was steht im Certificate of Income, also dem Einkommens- oder Rentenbescheid?

Bei der Verlängerung des Non Immigrant Visum mit der Einkommensvariante benötigen Sie ein Certificate of Income. Die Deutsche Botschaft stellt diesen Bescheid nur nach vorheriger Terminvereinbarung (online) und persönlichem Erscheinen aus. Nachdem der Pass und zum Beispiel der Rentenbescheid vorgezeigt wurde, dauert die Ausstellung nur einige Minuten. Folgendes steht dabei in diesem Dokument (Stand 02/2022):

Certificate
for the Royal Thai Immigration and Revenue Authorities
This is to certify from the documentation seen at this Embassy, that the German citizen
Mr / Mrs XXX
Date of birth: xxx
Holder of German Passport No. xxx
Date of expiry: xxx
is receiving monthly annuity payments from Germany totalling EUR xxx. The equivalent amount in Thai currency is THB xxx, subject to fluctuation at the current rate of exchange.
Bangkok, date, stamp and signature

Deutsche Botschaft Bangkok

Non Immigrant O – family (früher spouse)

Da ich mit einer Thailänderin verheiratet bin, hätte ich mich auch für ein Non Immigrant Visa O – family entscheiden können. Die monetären Voraussetzungen halbieren sich hierbei sogar. Allerdings ist die Visumverlängerung mit viel mehr Dokumenten und auch Wartezeit verbunden, als mein Non Immigrant Visa O – retired, welches jeder Ü50 Ausländer beantragen kann.

Gleichzeitig zu meiner Visumverlängerung in Thailand verbinde ich meinen Besuch bei der Immigrationsbehörde noch mit der verpflichtenden 90 Tage Meldung. Jeder Ausländer, mit einem Non Immigrant Visum ausgestattet, muss dies entweder selbst oder durch einen Vertreter machen lassen. Hierfür benötige ich nur das Formblatt TM.47, eine Passkopie und binnen Minutenfrist ist es meistens erledigt. Ich erspare mir zumindest einmal die 30 Kilometer Fahrt zur Behörde.

Radeln fürs Wohlbefinden

Eine solche Verlängerung ist auch öfters Anlass, dies mit einer Radtour zu verbinden, da ich sowieso nie lange warten muss. Die gekühlte Behörde ist dann auch ideal, um mich ein wenig auszuruhen. Ich habe zumindest die Absicht für 100 Kilometer etwas für meine Wampe zu tun. Schokoladenkonsum verhindert allerdings ein zu starkes Abnehmen. Wollen Sie mehr zum Thema Auswandern erfahren, schauen Sie sich die Checkliste fürs Auswandern an. Meine eigenen Beweggründe fürs Auswandern, finden Sie zusammengefasst im Beitrag: Back Dich ins Glück. Hier noch zwei Fahrradbeiträge:

Kurz noch zu den verschiedenen Berechnungsmethoden bei Daten

Bei einer Visumverlängerung in Thailand spielt es keine Rolle, ob Sie die Visumverlängerung am letzten Tag vor Ablauf oder 30 Tage vor Ablauf (früher geht es nicht) beantragen. Die Verlängerung zählt immer ab dem Datum, welches in Ihrem Reisepass von den thailändischen Behörden vermerkt wurde. In meinem Fall, siehe beide Fotos weiter unten, endet das Visum immer am 25. September eines jeden Jahres. Hierbei zählt der Ankunftstag bereits als Tag 1!

Bei der 90 Tage Meldung hingegen, beginnen die neuerlichen 90 Tage immer ab dem Tag, wo Sie die Meldung machen. Hierbei ist es auch egal, wie viele Tage vor Ablauf der Frist Sie die neuerliche Meldung machen. Im Übrigen ist es auch möglich, die 90 Tage Meldung online zu machen. Beides, online, offline kann frühestens 15 Tage vorher und spätestens 7 Tage nach 90 Tage Aufenthalt in Thailand gemacht werden.

Der Tag der Entscheidung, auf die Behörden ist Verlass

Visumverlängerung 2020

Ankunft bei der Immigrationsbehörde in Chumphon um 13:05 Uhr. Wartezeit, gefühlt 5 Minuten, in denen ich auch gleich meine 90 Tage Meldung erledigen konnte, sowie mich selbstverständlich zu Beginn in das Covid-19 Tracking Buch eintrug. Vormittags habe ich noch schnell meine für die Visumverlängerung erforderliche Bankbestätigung abgeholt. Die Kosten hierfür: 100 Baht! Es gibt Immigrationsbehörden, die zusätzlich zu der Bankbestätigung noch einen bestätigten Kontoauszug (100 Baht) haben wollen. Lesen Sie hierzu auch:

Eine Besonderheit der hiesigen Immigrationsbehörde hatte ich vergessen. Die Beamten bestehen nämlich jedes Jahr darauf, eine Wegbeschreibung zu meinem Zuhause anzufertigen. Kein Mensch hätte meine Malkunst entziffern können. Dies war aber dem stets freundlichen Beamten egal, da er es nur zur Vervollständigung seiner Akte benötigte; Verwaltung eben.

verlängerung non Immigrant Visa O retired für Thailand. Visumverlängerung Chumphon Thailand 2020
langzeit Non Immigrant Visa O retired für Thailand
Links meine Visumverlängerung 2019, rechts die von 2020

15 Minuten später und 1.900 Baht (Verwaltungsgebühr) ärmer, hielt ich meine Visumverlängerung bis zum 25. September 2021 in den Händen und zog von dannen.

Aller Anfang ist holprig

Sollte es Ihre erste Langzeit Visumverlängerung in Thailand sein, dann wird es wahrscheinlich nicht so schnell gehen. Aller Voraussicht nach bekommen Sie einen Passeintrag für weitere 30 Tage. In dieser Zeit werden dann Beamte (waren immer mehrere bei mir) der Immigrationsbehörde bei Ihrer Meldeadresse vorbeischauen. Es wird überprüft, ob Sie dort auch tatsächlich wohnen und auch keiner Arbeit nachgehen. Meist werden Nachbarn befragt und wenn Sie mit Anhang hier leben, auch Ihr Anhang. Dies dient letztendlich um Aufenthaltsvergehen, Scheinehen und eventuelle Beschäftigungen auszuschließen. Meine Erfahrungen in Europa waren eigentlich ähnlich diesbezüglich.

Nach ein bis zweimal Visumverlängerung Langzeit = 1 Jahr geht es dann erfahrungsgemäß reibungslos mit den Behörden in Thailand. Es ist im Übrigen ein großer Vorteil nicht in einem Touristengebiet zu leben, wo viele Residenten ihre Wahlheimat haben. Von unserem Zuhause, Baan Metawi, in Pak Naam, einem Stadtteil von Chumphon sind es gerade mal 30 km zur Immigrationsbehörde. In Chumphon hatte ich noch niemals wesentliche Wartezeit gehabt, ganz im Gegensatz zum Beispiel Bekannte in Phuket, Pattaya oder Koh Samui. Siehe auch:

Visumverlängerung 2021

Da ich die 90 Tage Meldung spätestens am 31. August 2021 machen musste, habe ich mich am 30. August entschlossen, zeitgleich auch meine Visumverlängerung zu machen. Einfach wie immer, nur mit einem absoluten Zeitrekord. Ich kam bei unserer Behörde in Chumphon um 13:31 Uhr an und um 13:42 Uhr hatte ich beides fertig. 11 Minuten, dies ist einsamer Rekord.

Weiterhin keinen Nachweis für eine Krankenversicherung, keine extra Covid-19 Versicherung, nur mind. 800.000 Baht, die seit mind. 3 Monate auf meinem Konto liegen müssen. Und natürlich etliche Passkopien, die alle von mir unterschrieben wurden.

Visum Thailand Verlängerung non immigrant visum

Visumverlängerung 2022

Am 5. September 2022 fuhr ich wieder zur Visumverlängerung für mein Non Immigrant Visa O – Retirement zur Immigrationsbehörde in Chumphon, meiner Heimatprovinz. Alles habe ich schön vorbereitet, ausreichend Kopien natürlich auch. Gefühlt dauerte es keine 10 Minuten und ich hatte das Teil, obwohl ca. 100 Myanmaren auch anwesend waren. Diese benötigen allerdings ein anderes Visum und daher sind andere Personen dafür zuständig.

Tipp

Ursprünglich hatte ich ein Langzeit Non Immigrant Visa O – Retirement für Thailand, daher muss ich bei jeder Visumverlängerung keinen Nachweis für eine Krankenversicherung erbringen. Hätte ich damals ein Non Immigrant Visa OA beantragt, wäre für eine Verlängerung eine Krankenversicherung verpflichtend.

Ein kleiner Schreck war dann, dass das Immigrationsbüro Chumphon mit ca. 200 Myanmaren vollkommen überlaufen war. Da die Wanderarbeiter aus Myanmar ein spezielles Arbeitsvisum haben, mussten sich alle Myanmaren an andere Schalter anstellen. Dadurch konnte ich ohne Wartezeit sofort zum Schalter für die Visumverlängerung, binnen ca. 15 Minuten wurde mein Non Immigrant Visa für Thailand bis zum 25. September 2023 für 1.900 Baht verlängert.

Zu den vielen Myanmaren sei gesagt, dass dies zwar bis 2019 auch normal war, da alleine in den Fabriken in Chumphon ca. 50.000 Myanmaren arbeiten. Die Pandemie hat die Zahl auf wenige tausend reduziert und die Immigrationsbehörde war die letzten gut 2 Jahre fast immer leer. Mittlerweile ist diese Phase überwunden und Normalität ist wieder eingekehrt. Dies werte ich als gutes Zeichen.

Visumverlängerung 2023

Ende August 2023, also 25 Tage vor Ablauf meines 1-jährigen Non Immigrant Visa für Thailand geht es wieder zu lokalen Immigrationsbehörde. Schaffe ich es diesmal in unter 10 Minuten für meinen Langzeit Aufenthalt in Thailand? Wir werden sehen, allerdings benötige ich auch ein Re-Entry Permit, da es im September nach 4-jähriger Abstinenz mal wieder in die alte Heimat geht, siehe auch:

Wegen des Urlaubs in Deutschland ist auch keine 90 Tage Meldung nötig und mit Rückreise nach Thailand ist der Ankunftstag Tag 1 für die nächste 90 Tage Meldung.

Mist, es dauerte ca. 20 Minuten. Zum einen kam zur Visumverlängerung in Chumphon, am Golf von Thailand auch noch das Re-Entry Permit. Zum anderen machten die Damen und Herren Beamten einen kleinen Zahlendreher, welcher dann mit Tippex (wer verwendet denn so etwas noch?) in meinem Pass bereinigt werden musste. Egal, ich hab mein Non Immigrant Visa O – Retirement wieder um ein Jahr verlängert und der Aufwand dazu war und ist zu vernachlässigen.

Re-Entry Permit gültig bei jedem Visum in Thailand

Wollen Sie während der Laufzeit Ihres Visums in Thailand das Land vorübergehend verlassen, benötigen Sie ein Re-Entry Permit. In diesem großen Reisepassstempel wird die Nummer Ihres Visums und das Enddatum eingetragen. Wenn Sie nun wieder nach Thailand einreisen, benötigen Sie kein neues Visum, sondern Sie bekommen das Ablaufdatum Ihres Visums in Ihrem Reisepass gestempelt. Das Re-Entry Permit kostet einmalig (single) 1.000 Baht und bei mehrmaligen (multiple) Ausreisen während der Visumlaufzeit kostet es 3.900 Baht. Sie bekommen das Re-Entry Permit bei jeder Immigrationsbehörde oder auch am Abflughafen. Vergessen Sie das Re-Entry Permit, verfällt Ihr Visum und Sie beginnen von vorne. Das Formblatt für das Re-Entry Permit finden Sie hier.

Das Re-Entry Permit ist zwar sehr einfach und meist sehr schnell zu beantragen – geht auch noch vor dem Abflug ins Ausland an jedem Flughafen – aber vergessen sollten Sie es auf gar keinen Fall, da Ihr Visum ohne Re-Entry Permit verfällt!

Für das LTR Visum und den Elite Quatsch, ist das Re-Entry Permit bereits im Visum integriert.

Leben und wohnen auf Baan Metawi in Chumphon am Golf von Thailand

Wenn Sie sich für einen Langzeitaufenthalt bei uns in Chumphon interessieren, lesen Sie sich das Mietangebot meiner Frau auf Baan Metawi gut durch. Es zeichnet sich im Besonderen dadurch aus, dass es ein sehr nützliches und vielfältiges Servicepaket bietet, welches Ihnen den Schritt zum Überwintern, Übersommern oder Auswandern nach Thailand erheblich erleichtert. Frei von Massentourismus erleben Sie bei uns in Chumphon das wahre Thailand mit seiner bezaubernden Meereskulisse inmitten tropisch exotischen Naturlandschaften. Zudem spricht der Ehemann meiner Frau sogar auch Deutsch.

Interessiert am Auswandern? Siehe dann nachfolgende Beiträge …

Kokosnusspalme und Meer

Leben in Thailand – Der Blog ▪▪▪
▪▪▪ der Auswandern und Überwintern einfach macht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Tragen Sie sich in die E-Mailliste ein! Nachfolgend, die neuesten Beiträge:

Kontaktblatt – Botschaftswebseiten:

Botschaften der DACH Länder in Bangkok

Thailändische Botschaften in den DACH Länder

Gut zu wissen

Wenn Sie visafrei bzw. mit einem Touristenvisum nach Thailand einreisen, können Sie dieses Visum grundsätzlich nicht in ein Non Immigrant Visum umtauschen. Sie müssen ein Non Immigrant Visum in Ihrem Heimatland, wo Sie gemeldet sind, beantragen. Es gibt allerdings eine Ausnahme, siehe nächsten Absatz.

Es ist zwar grundsätzlich nur möglich ein Non Immigrant Visa O – Retirement bei thailändischen Botschaften und Konsulaten im Ausland zu beantragen, jedoch gibt es die Möglichkeit dazu auch im Hauptquartier der thailändischen Immigrationsbehörde in Bangkok. Hierfür benötigen Sie das Formular TM 86 (Touristenvisum) bzw. TM 87 (visafreie Einreise) und müssen einige Anforderungen erfüllen, siehe hierzu auch ein PDF der Immigrationsbehörde. Wichtig hierbei, Sie müssen mindestens noch 15 Tage Aufenthaltsberechtigung in Thailand haben. Sehr wichtig hierbei: Die erstmalige Verlängerung dieses Visums um ein Jahr kann nur von dieser Immigrationsbehörde in Bangkok gemacht werden. Erst mit der nächsten Verlängerung um ein Jahr können Sie dies bei jeder Immigrationsbehörde – also auch in Ihrer Heimatprovinz – machen.

Aus dem gleichen oben genannten Grund ist es wichtig, dass Sie den Ausdruck für das Onlinevisum bzw. die E-Mail dazu beim Übertrag in einen neuen Pass oder auch für die Verlängerung Ihres Visums immer dabei haben! Sie benötigen also unter Umständen diese E-Mail viele Jahre lang!

Die finanziellen Anforderungen für das Non Immigrant Visum O haben grundsätzlich nichts mit den finanziellen Anforderungen für die Verlängerung dieses Visum auf ein Jahr in Thailand zu tun. Lokale Immigrationsbehörden in Thailand sind dafür verantwortlich. Die thailändische Botschaft in Berlin hat auch gänzlich andere finanzielle Anforderungen als die thailändische Botschaft in Bern oder auch in Wien z.B. für das Non Immigrant Visum O retirement.

9 Kommentare

  1. 8.7.2021
    hello Matt,
    einfach phantastisch Deine Beiträge. Lebe seit 6.2019 auch hier im Land des Lächelns oder
    soll ich sagen Land des Weinens. Die Beschreibung über die Jahresvisumsverlängerung entspre-
    chen exact auch meinen Erfahrungen. Auch Deine Vergleiche mit Europa in Deinem Fall Deutschland und in meinem die Schweiz, treffen absolut den Nagel auf den Kopf. Gratulation und weiter so und vielleicht ergibt das Schicksal, dass sich unsere Wege einmal kreuzen.
    Freundliche Grüsse aus Bangkok
    Werner

    1. Vielen Dank Werner – über solche Komplimente freue ich mich sehr. Hoffe, Dir geht es gut in Bangkok? Wäre schöne, wenn sich in der Tat unsere Wege mal kreuzen. Viele Grüße Matt

  2. Hallo Matt, zuerst möchte ich mich bedanken, da ich deine sehr informativen Beiträge regelmäßig lese und schon sehr viel über das Leben in meiner neuen Heimat gelernt habe. Ich habe mich entschlossen, nach dem ich 5 Jahre überwintert habe, für immer in Thailand ( Provinz Surin) zu leben.

    Als ich im August von Deutschland kam ( Abgemeldet, Haus und Auto verkauft) musste ich ins Quarantäne Hotel in Bangkok. Ich habe deshalb gleich die Gelegenheit genutzt, um meinen Rentenbescheid bei der Deutschen Botschaft beglaubigen zu lassen. Das war am 30. Aug.2021. Mein Visum muss am 4. Dez. verlängert werden. Weißt Du wie lange so eine Beglaubigung gültig ist? Ob meine am 4. Dez. noch gültig ist? Übrigens habe ich bei der Botschaft
    gefragt, ob ich die Beglaubigung demnächst auch mit der Post erledigen kann. Die Antwort war „nein, das machen wir nicht mehr.“ Für die Beglaubigung habe ich ca 1500 THB bezahlt.

    Liebe Grüsse

    1. Hallo Rainer, Dankeschön, ich freu mich sehr, dass der Blog Dir gefällt.

      Wie lange der Zeitraum der Rentenbescheinigung maximal bei der Visumverlängerung zurückliegen darf, weiß ich leider nicht. Werde es bei nächster Gelegenheit erfragen. Hier geht es noch zum Merkblatt der Botschaft dazu.

      Falls es irgendwie geht, versuche zur Option mit dem Sparguthaben über 800.000 Baht (siehe oben im Beitrag) zu wechseln. Es ist viel einfacher und kein Ausflug zur Botschaft nach Bangkok ist nötig.

      Viele Grüße
      Matt

  3. Hallo zusammen,
    moechte gern auch meinen „Senf“ zum Thema dazugeben.
    Bin Deutscher und lebe seit 11 Jahren mit einem Retirement Visa in Phuket Town. Bin mit einer Thai liiert.
    Zum Thema Visum habe ich nie ein Problem gehabt. Einmal jaehrlich Vorsprache beim deutschen Konsulat mit dem aktuellen Rentenbescheid, Reisepass und innerhalb von 10 Min. bekomme ich mein Certificate of Income, zahle 1.500 THB und gehe anschliessend zur Immigration. Da kennen sie mich schon als Kunden seit 2010.
    Noch die gleichen Gesichter wie bisher. Leicht zu erkennen, weil sie zwischendurch auch mal die Maske runternehmen muessen, um etwas zu trinken.
    Meine mitgebrachten Unterlagen werden mit dem Smartphone des Beamten eingescannt, ich muss noch einen Fingerabdruck digitalisieren lassen, 1.900 THB zahlen und kann am naechsten Tag nachmittags meinen Pass mit dem Visumsstempel fuer ein Jahr abholen. Das kann auch meine Lebensgefaehrtin allein erledigen.
    Ja, einmal im Jahr ist das Prozedere noetig und alle 90 Tage muss ich mich persoenlich bei der Behoerde melden.
    Das ist schon alles was ich dazu sagen kann. 4.000 THB einmal pro Jahr und du darfst weitere 365 Tage im Land of Smiles legal leben.
    Viele Gruesse aus Ratsada (Phuket Town).
    Willi

    1. Hallo Willi, genau so ist es. Dankeschön für Deinen Kommentar. Neu war mir allerdings, das nicht nur die Deutsche Botschaft in Bangkok die Einkommensbestätigung macht, sondern auch die Generalkonsulate. Hilft nur mir jetzt nicht, ich hab ja überhaupt kein Einkommen. 555

      1. Hallo Matt,
        dass Du ueberhaupt kein Einkommen nachweisen musst weil Du 800.000 THB auf Deinem thailaendischen Konto hast, diese Variante fuer ein Jahresvisum ist mir bekannt.
        Weil ich von Anfang an diese Summe nicht auf meiner Bank anhaeufen konnte, habe ich mich fuer die Option Certificate of Income for the Royal Thai Authorities entschieden.
        Bedeutet, dass ich einmal jaehrlich zum Konsulat (5 Min. entfernt) hintigern muss und in weniger als 5 Minuten habe ich den Schrieb gegen Zahlung von 1.500 in der Hand.
        Und Frau Honorar-Konsulin sagt: Dann bis naechstes Jahr.
        Mit dem Dokument und Kopien von weiteren Schriftstuecken geht’s dann zur Immi. Wird gecheckt und nach einer Stunde die Auskunft: Everything ok for now. You can pick up your passport tomorrow after 1 pm.
        Ach so ja, beim vorletzten Mal wollten die meine Bankcard (ATM-Karte) sehen und haben sich eine Kopie machen lassen.
        Ich hatte es auf der Zunge zu sagen: Do you want my PIN ?
        Meine Freundin hat mich zurueck gehalten. Don’t do this.
        Seit 11 Jahren funktioniert das problemlos.
        Das fuer heute von mir zum Thema Visum. Alles andere dazu habe ich ja schon geschrieben.
        Gruss
        Willi

    2. Hallo Willi,
      wenn Du in Phuket zu Hause bist, kannst Du die Einkommensbescheinigung doch auch bei der Honorarkonsul in Phuket bekommen.
      Das erste Mal muss man persönlich vorsprechen, dann geht es per E-Mail und Überweisung der Gebühr. Die Bescheinigung wird dann per EMS zugestellt.
      Meine Frage diesbezüglich bei der Botschaft in Bangkok im Zeitalter von Covid 19, CO 2 Reduzierung und Spritkosten wegen der nicht zeitgemäßen Regelung der persönlichen Beantragung wurde mir mit dem Hinweis, dass Geld in einem Umschlag gesendet wurde und nie bei der Botschaft ankam, beantwortet. Deshalb würde man die Bescheinigung nur noch persönlich ausstellen!
      Bleibt natürlich die Frage, ob die Botschaft noch nie etwas von „Überweisung“ gehört hat?

  4. Weil ich von Anfang an diese Summe nicht auf meiner Bank anhaeufen konnte, habe ich mich fuer die Option Certificate of Income for the Royal Thai Authorities entschieden.

    Sorry, das habe ich nicht so verinnerlicht – könnte man das etwas ausführlicher kommunizieren, danke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Share via
Copy link
Powered by Social Snap