Leben in Thailand
EU Verwaltung, internationaler Führerschein

Verwaltungsscherzchen Führerschein – Erlebte Geschichten

Aktualisiert am 17. März, 2024

Diesmal geht es um Bürokratie, Beamte und die EU, aber auch um die hochgelobte Verwaltung in Deutschland. Auf diesem Blog bekomme ich ziemlich viele E-Mails bezüglich des Führerscheines in Thailand. Wie bekommt man überhaupt einen thailändischen Führerschein oder reicht ein internationaler auch und was schreibt die thailändische Verwaltung alles vor? Hierzu gibt es ja ohnehin schon 2 Beiträge auf dem Blog und da möchte ich auch gar nicht mehr tiefer einsteigen. Diese mehrmals aktualisierten Beiträge sind:

📌 Klicken Sie hier:

Aber mal wieder in meiner Hängematte auf Baan Metawi, unserem Zuhause am Golf von Thailand, liegend, gehen meine Gedanken auf Zeitreise. Da gab es mal einen Schwank in meinem Leben, der passt so gut zum (internationalen) Führerschein, der EU und deren mindestens genauso überbordenden Verwaltung wie in Deutschland. Thailand kommt auch als Nebendarsteller vor. Alles geschah in 1997, als ich noch für Geld arbeiten musste und mit meiner ersten Frau verheiratet war, siehe hierzu auch: Scheidung in Thailand und Deutschland: Ein Vergleich.

Matt Abold leben in chumphon, thailand

Matt Abold heißt der Bub und lebt seit 2009 auf Baan Metawi, in Chumphon, Thailand. Er schreibt übers Auswandern und Überwintern und sozial- und wirtschaftspolitische Themen mit Bezug zu Thailand.
++ neu ++ kommentierte Nachrichten über Thailand, klicken Sie HIER

Geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag: 8 Minuten

Zuerst ein Vergleich Deutschland Thailand beim Führerschein

Das bietet sich natürlich an, da es die funktionierende Marktwirtschaft in Thailand und die fehlende in Deutschland erklärt. Im Stadteinzugsgebiet von Chumphon, gibt es drei private Verkehrsübungsplätze, die allesamt auch einen Paketpreis für den thailändischen Führerschein anbieten. Der Preis liegt zwischen 4.000 und 5.000 Baht (ca. € 105 bis ca. € 130 in 2023). Dies beinhaltet Fahrstunden, Theorie und alle Verwaltungsgebühren für die Ausstellung des Führerscheins.

Was kostet es in Deutschland? Siehe zu den Pflichtstunden den ADAC. Die durchschnittliche Stundenzahl liegt bei ca. 35 auf dem Land und 45 in der Stadt, obwohl es in 2023 nur 11 Pflichtstunden gibt. In 1984, als ich meinen Führerschein machte, kam ich mit 8 Stunden insgesamt aus. Durchschnittlich zahlt man heute für den Führerschein mindestens € 2.500, eher aber € 3.000. Also mindestens das 20 Fache von Thailand und die Bürokratie in Deutschland langt dabei auch kräftig zu, inklusive monopolartiger Vereine, wie z.B. der TÜV. Fahrschulen diktieren die Preise in deren Einzugsgebiet, ähnlich wie bei anderen Industrien ohne wirklicher Konkurrenz. z.B. Totenindustrie, TÜV, öffentlich-rechtliches Fernsehen, und so viele mehr. Dank gebührt unserer Verwaltung, die Liebe zur Bürokratie und den Dienstherren, den politischen Mietmäulern. Siehe auch: Günstige Preise in Thailand und teure in Deutschland, nur warum?

Warum braucht man überhaupt Fahrlehrer, warum nicht wie in England jeden, der mehrjährig ohne Probleme gefahren ist, den Fahrunterricht machen lassen und die Theorie einheitlich über E-Learning. Zu früh für die Verwaltung in Deutschland, um mit solchen bahnbrechenden Erfindungen wie das Internet aufzuwarten?

Sicherheit

Bei ca. 6-mal so vielen Verkehrstoten in Thailand im Vergleich zu Deutschland könnte man über die Qualität des thailändischen Führerscheins diskutieren. Sicherlich richtig, aber bei genauerer Betrachtung ist der Hauptgrund ein anderer, siehe: Als Radfahrer mit dem Moped auf Tour am Golf von Thailand.

Auch könnte man argumentieren, dass vor ca. 30 Jahren nur ca. ein Viertel der Fahrstunden in Deutschland nötig waren, aber heutzutage diese Fahrer in viel weniger Unfälle verwickelt sind, als die heutigen jungen Fahrer, die 4-mal so viele Fahrstunden hatten, als ihre Eltern. Warum dann so viele Fahrstunden für einen Führerschein?

Hallo Amsterdam – tot ziens

Ende der Neunziger zogen wir von Bayern nach Amsterdam, da ich für ein paar Jahre von meinem Arbeitgeber, einer Bank, nach Amsterdam als Expat entsannt wurde. Meine damalige Frau war auch Thailänderin und hatte weder einen deutschen noch internationalen, sondern nur einen thailändischen Führerschein. Mit diesem durfte sie aber als quasi Auswanderin nicht in Deutschland fahren – ging damals nur zeitlich begrenzt als Tourist – also musste ein Nationaler her. Wollen Sie sich etwas Schlechtes zum Thema Bürokratie antun? Dann sollten Sie die Gedanken zum ausländischen Führerschein des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr hier lesen.

Kleiner Ausflug: Warum wird Digitales und Verkehr überhaupt in einem Ministerium zusammengelegt? Haben die Beamten in den Verwaltungen den Internetverkehr mit dem Straßenverkehr verwechselt? Oder wird die Liebe zum Auto mit der Digitalisierung verknüpft? Nach dieser Denkweise könnte man doch auch das Verteidigungsministerium mit dem Gesundheitsministerium verschmelzen. Verletzte Soldaten kommen ja auch ins Krankenhaus. Ich seh schon, da waren mal wieder politische Profis aus Liebe zur Bürokratie am Werk und hier ein Beitrag zum Digitalen: Künstliche Intelligenz – Natürliche Überschätzung

Zurück nach Amsterdam; die Entsendung in die Niederlande ging aber so rasch von sich, dass meine damalige Frau keine Zeit mehr hatte, den deutschen Führerschein zu machen und einen internationalen Führerschein gab es ja auch nicht.

EU Verwaltung und Bürokratie = Zahle wenig Steuern, dann musst Du keinen Führerschein machen

Da ich als Expat in die Niederlande entsannt wurde, war mein Vertrag auf Nettobasis, d.h. alle Steuern wurden vom Arbeitgeber bezahlt. Zudem wurde mehr oder weniger auch noch alles andere (Wohnung, internationale Schule, Freizeitbeschäftigungen, Urlaubsheimreisen, etc.) bezahlt, also gar nicht so schlecht. Zumal mein Gehalt auch noch kräftig erhöht wurde, man gönnt sich ja sonst nix 555.

Nun gab es aber zu dieser Zeit Fachkräftemangel im Land des Käses mit Meereszugang (um die Unterscheidung zur Schweiz zu haben). Die niederländische Regierung förderte daher ausländische Spezialisten mit niedrigen Steuersätzen und anderem. Ich kann es selbst nicht fassen, dass ich als Spezialist eingestuft wurde, aber bitteschön, wie es den Holländern eben so gefällt. Die Steuern waren mir egal, die zahlte ja mein Arbeitgeber, aber das andere im Paket war interessant.

Diese Fachkräfte wurden auch damit angelockt, dass sie ihren ausländischen Führerschein und den, der mitreisenden Familienangehörigen, ohne großen Aufwand bei der niederländischen Verwaltung in einen niederländischen Führerschein umschreiben lassen konnten. Es war also weder eine erneute Führerscheinprüfung noch ein internationaler Führerschein notwendig, einzig und alleine wegen des Steuerprivilegs.

Kurzer Ausflug zur niederländischen Verwaltung

Ich schimpfe in meinen Beiträgen oft über den unglaublich schlechten Staatsapparat in Deutschland. Beiträge wie:

📌 Klicken Sie hier:

beschreiben es ein wenig. 1997 war die niederländische Verwaltung schon viel weiter. Ich bekam einen Termin für alle Verwaltungsangelegenheiten, die für mich und meiner Familie nötig waren, um in den Niederlanden zu arbeiten und zu leben. Alles aus einer Hand, kein großes Warten und aus meiner Sicht ein relativ professioneller Vorgang. Für viele Länder ist es wahrscheinlich Normalität, aber aus Deutschland kommend war es fast eine Eingebung, nach der Devise: Eine Verwaltung kann auch professionell für den Bürger arbeiten! Dies glaubt aber in Deutschland keiner.

Aus thailändisch mach holländisch und daraus wird deutsch

Zurück zum Führerschein. Für mich war der Führerschein egal, da ich mit meinem deutschen Führerschein in der gesamten EU (sogar ohne eines internationalen Führerschein) fahren konnte, solange der deutsche Gültigkeit hatte und damals war dies unbegrenzt. Ersteres ein positiver Aspekt der EU Verwaltung.

Sie ahnen wahrscheinlich schon was jetzt kommt. Der thailändische Führerschein meiner damaligen Frau, mit dem sie in Deutschland nicht mehr fahren durfte, wurde jetzt aber in einen holländischen umgeschrieben. Einzig und alleine, weil ich als ausländischer Spezialist in den Niederlande einen besonderen Steuerstatus hatte. Wieder aufgrund EU Rechts konnte diese niederländische Fahrerlaubnis ohne große Bürokratie bei der Verwaltung in Deutschland umgeschrieben werden. So einfach kommt man an einen deutschen Führerschein!

So können Sie sich im Grunde auch meinen damaligen Job vorstellen. Steuerschlupflöcher suchen, die sich aufgrund von irren, völlig verblödeten Verwaltungen, einer sich widersprechenden Bürokratie und politischen Mietmäuler, die für Großkonzerne und gegen den Bürger arbeiten, immer wieder öffneten. Cum-Ex ist heute in aller Munde, aber nur die Spitze des Eisberges. Auch zeigt es mal wieder den kranken Menschenverstand in Europa und insbesondere in der EU Verwaltung auf, da Verwaltungswahnsinn als positive Charaktereigenschaft bei Politikern zählt. Hierzu vielleicht interessant:

📌 Klicken Sie hier:

Hier noch ein paar Beiträge, wo Steuern, Bürokratie und Thailand vorkommt:

📌 Klicken Sie hier:

Schön ist es in Thailand, dass die Polizei oftmals mit sich wegen Verkehrsmissverständnissen reden lässt und auch eine kleine Zuwendung zu schätzen weiß. Ich kenn’ gar nicht wenige, meist Handwerker, die jeden Tag sich und ihre Leute zur Baustelle fahren, aber noch nie einen Führerschein hatten. Natürlich kann man darüber die Nase rümpfen, aber eine Lösung besteht sicherlich nicht darin, noch mehr Verwaltung und irrsinnige Regelungen, wie es die EU im Moment für 2024 plant, aufzustellen.

Ich mach’ es mir jedenfalls in meiner Hängematte am Golf von Thailand bequem und kann sogar aus heutiger Sicht über viele erlittene Schildbürgerstreiche der meist deutschen Verwaltungen lachen. Und wenn ich in Deutschland urlaube (siehe: Urlaub in Deutschland, Ausreise aus Thailand – zum Glück nur kurz), dann miete ich mir abwechselnd mit meinem thailändischen und deutschen, jedenfalls nicht mit einem internationalen Führerschein ein Auto. Sollte ich mit dem thailändischen geblitzt werden, bekomme ich dann das Knöllchen eigentlich nach Chumphon geschickt?

Leben und wohnen auf Baan Metawi in Chumphon am Golf von Thailand

Wenn Sie sich für einen Langzeitaufenthalt bei uns in Chumphon interessieren, lesen Sie sich das Mietangebot meiner Frau auf Baan Metawi gut durch. Es zeichnet sich im Besonderen dadurch aus, dass es ein sehr nützliches und vielfältiges Servicepaket bietet, welches Ihnen den Schritt zum Überwintern, Übersommern oder Auswandern nach Thailand erheblich erleichtert. Frei von Massentourismus erleben Sie bei uns in Chumphon das wahre Thailand mit seiner bezaubernden Meereskulisse inmitten tropisch exotischen Naturlandschaften. Zudem spricht der Ehemann meiner Frau sogar auch Deutsch.

Interessiert am Auswandern? Siehe dann nachfolgende Beiträge …

Gefällt Ihnen was Sie sehen oder lesen? Spielen Sie auch mit dem Gedanken nach Thailand auszuwandern, zu überwintern oder einen Langzeiturlaub zu machen? Brauchen Sie noch Entscheidungshilfe? Tragen Sie sich in die E-Mailliste ein und zusätzlich empfehle ich Ihnen diese Beiträge:

Kokosnusspalme und Meer

Leben in Thailand – Der Blog ▪▪▪
▪▪▪ der Auswandern und Überwintern einfach macht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Tragen Sie sich in die E-Mailliste ein! Nachfolgend, die neuesten Beiträge:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Share via
Copy link
Powered by Social Snap