Leben in Thailand
cabana strand, chumphon, golf von thailand, ebbe flut gezeiten

Ja wo ist er denn? Strand und Gezeiten am Golf von Thailand

Ja wo ist er denn? Nein, nicht der Hund, sondern der Strand? Hab ich früher in einer bayrischen Schule gelernt, dass die Gezeiten sich immer alle ca. 6 Stunden ändern, muss ich heute sagen, dass bayrische Lehrer in Ermangelung eines Meeres wohl keine Ahnung darüber hatten. Die Gezeiten in Chumphon und am ganzen Golf von Thailand ändern sich nur 2 Mal am Tag, d.h. es gibt nur einmal Ebbe und einmal Flut am Strand (man nennt es: Dirunaler Gezeitenzykluss). Wobei der Tag knapp 25 Stunden für die Gezeiten hat, was dann durchaus zum Zeitgefühl der Thailänder passt. Ab und an sind es dann sogar 3, aber auch 4 am Tag, dem bayrischen Weltbild entsprechend, verwirrt? Somit sind die astronomisch verursachten Gezeiten, in ihren geographischen Auswirkungen am Golf von Thailand ein typisches Same Same but different Ereignis.

Gezeiten ist für mich zumindest eine Wissenschaft für sich. Die Berechnungen und die vielen Fachausdrücke finden so gar nicht Halt in mein Oberstübchen. Meine Gezeiten auf Baan Metawi, unserem Zuhause in Chumphon, am Golf von Thailand sind die Schwingungen in meiner Hängematte von Flut zu Ebbe zu Flut, etc. im Sekundentakt 555. Auch ist es mir ziemlich egal, da es für mich nichts Schöneres und vor allem gesundheitsförderndes gibt, als in einem tropischen Land am Meer leben zu können. Hier gleich ein paar Beiträge, die zum Thema gut passen.

Matt Abold

Mein Name ist Matt Abold und ich lebe seit 2009 als weißer Ausländer im Baan Metawi, in Chumphon, Thailand. Ich schreibe übers Auswandern und Überwintern und verbinde meine Beiträge oft mit sozial- und wirtschaftspolitischen Themen, die Thailand mit Deutschland und Europa vergleichen, in meiner Rubrik: Zeitgeistkritik.

Geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag: 5 Minuten

Wo ist der (breite) Strand geblieben?

Meinte mal ein Besucher bei uns im Dezember, der sonst immer im europäischen Sommer nach Thailand kam. Selbst bei Ebbe und nicht stürmischen Wetter, sind die Strände in Chumphon, wie auch am gesamten Golf von Thailand in den Wintermonaten ziemlich schmal, manchmal auch unter Wasser. Wir wissen alle, dass die Gezeiten hauptsächlich vom Mond, aber auch der Sonne beeinflusst werden, daher gibt es ein- bis zweimal täglich Ebbe und Flut und dies wird dann bei Neu- und Vollmond noch erheblich verstärkt.

Jedoch am Golf von Thailand macht sich auch eine jährliche Ebbe und Flut breit, die ihren Höhepunkt im Dezember/Januar hat und im Juli/August einem Wattenmeer gleicht, siehe auch: Pak Hat Strand – tropisches Wattenmeer. Sind auch zu dieser Zeit, je nach Lage, die Strände selbst bei Flut am Golf teilweise 3 Mal so breit wie im Winter. Warum ist dies so? Es findet sich erstaunlich wenig darüber im Netz. Ich vermute, dass in Äquatornähe zum einen der Mond für ausgeprägtere Gezeiten verantwortlich ist und zu Sonnenwendzeiten jeweils die höchsten bzw. niedrigsten Gezeiten gemessen werden. Verwirrend ist, dass es auf der Andamanensee schon wieder ganz anders ist. Falls Sie hierzu bessere Informationen haben, lassen Sie es mich wissen. Siehe auch: Wenn Weltpolitik nach Chumphon kommt, in einem Absatz geht es um die unterschiedlichen Meereshöhen beider Meere.

Unser Meerwasserkanal

Unser Anwesen in Chumphon, am Golf von Thailand grenzt direkt an einen Meerwasserkanal mit Ebbe und Flut. Unterjährig sorgen die Gezeiten auf von mir geschätzten 80 bis 100 cm Unterschied beim Wasserstand. Hier kommen Sie zu den aktuellen Gezeiten in Chumphon. Der ganze Golf von Thailand ist ziemlich flach und dort machen dann 80 cm Unterschied beim Wasserstand bei der Breite der Strände schon einen erheblichen Unterschied bei Ebbe und Flut während des Jahres. Winter ist aber die absolute Hochsaison für Touristen aus Europa in Thailand und dies trotz sehr schmaler Strände.

Jahrestiefstände jeweils bei der Ebbe und Flut sind ca. im Juli. Im Dezember/Januar sind Jahreshöchststände bei der Flut. Wenn Sie also breite Strände lieben, kommen Sie am besten im europäischen Sommer zu uns, egal ob bei Ebbe oder Flut 😉 Weitere passende Beiträge:

Das flache Gewässer im Golf von Thailand ist auch mit ein Grund, dass es hier niemals einen Tsunami, so wie in 2004 unter anderem an der Andamanensee geben kann. Siehe hierzu auch:

Die höchst sonderbaren Hähne am Golf von Thailand

Der Hahn kräht in der Früh, so auch am Golf von Thailand. Eine Weisheit, die aber wohl nicht wirklich stimmt, da Hähne sehr oft täglich krähen. Bei einem gemeinsamen Besäufnis mit Freunden – alles Biothailänder – machte ich mich über die ortsansässigen Gockel lustig. Die wohnen wohl in der falschen Zeitzone, da sie um ca. Mitternacht gekräht haben.

Ein ortsansässiger Freund (siehe: Der Grundstücksmacher vom Golf von Thailand) meinte, dass sich gerade wohl die Gezeiten ändern. Dies sei der Grund, dass das Federtier sich bemerkbar machen würde. Dachte ich zuerst an einen Aprilscherz, wurde mir dies über die Monate klar. Hähne krähen tatsächlich, mit der von mir im Meerwasserkanal beobachteter Gezeitenwende. Vielleicht Zufall, da die Dinger so oft schreien, dass es auch mit dem Gezeitenwechsel übereinstimmt. Im Internet konnte ich absolut nichts davon finden, wer weiß mehr dazu?

Es gibt noch was Seltsames in unserem Teil des Golf von Thailand: Es schaut so aus, dass trotz globalem Meeresspiegelanstieg, dieser bei uns sinkt (klicken Sie hier, für einen wissenschaftlichen PDF Artikel dazu), zumindest aber nicht steigt. Seltsam, oder?

Ist doch auch Wurscht (bayrisch für Wurst, respektive egal); das Leben am Meer ist einfach etwas ganz Besonderes und dies jeden Tag zu erleben ist schon superklassetoll!

Matt als Comic Freude

Hier geht es zu noch viel mehr Beiträgen zum Thema:
Same Same but different
… das Lebensmotto schlechthin für den „Thai way of life“


Mehr zum Thema Auswandern? … dann …

Kokosnusspalme und Meer

Leben in Thailand – Der Blog …
… der Auswandern und Überwintern einfach macht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Tragen Sie sich in die E-Mailliste ein! Nachfolgend, die neuesten Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Share via
Copy link
Powered by Social Snap