Leben in Thailand
Bangkok Bank

Bangkok Bank, die etwas sonderbare Bank

Falls Sie schon den einen oder anderen Beitrag auf diesem Blog gelesen haben, kennen Sie wahrscheinlich meine Meinung zu Banken? Ich bin allen Ernstes der Ansicht, dass wir Banken, wie wir sie heutzutage kennen, überhaupt nicht mehr brauchen. Die Welt wäre eine viel bessere und vor allem sichere ohne diese Finanzdinosaurier. Sollten Sie sich dafür interessieren, können Sie hier einen PDF-Artikel herunterladen, den ich vor vielen Jahren in Englisch hierzu geschrieben habe. Die Bangkok Bank passt hierbei auch perfekt dazu. Keine Angst, das war es auch schon mit dem Finanzgeblubbere.

Matt Abold

Mein Name ist Matt Abold und ich lebe seit 2009 als weißer Ausländer im Baan Metawi, in Chumphon, Thailand. Ich schreibe übers Auswandern und Überwintern und verbinde meine Beiträge oft mit sozial- und wirtschaftspolitischen Themen, die Thailand mit Deutschland und Europa vergleichen, in meiner Rubrik: Zeitgeistkritik.

Banking in Thailand

Für Auswanderer und Überwinterer, selbst für Touristen die nach Thailand kommen, ist es durchaus nicht unwichtig, wie Sie mit dem Finanziellen hinsichtlich Verreisen und im Ausland leben vor Ort, umgehen. Folgende Beiträge befassen sich eingehender damit:

  1. Checkliste fürs Auswandern nach Thailand
  2. Kohle, Zaster, Schotter und wie viel?
  3. Geldwechseln, aber richtig!
  4. Bank, Rente und Steuern im Ausland, nicht unwichtig fürs Auswandern
  5. sowie die PDF Datei: Lebenshaltungskosten in Thailand

Mittlerweile bin ich selbst seit 15 Jahren, also noch bevor ich nach Thailand ausgewandert bin, Kunde bei der Bangkok Bank. Hierbei habe ich den Ort öfters gewechselt. Wohl thailändischem Gesetz entsprechend, musste ich an jedem neuen Ort, bei einer Filiale der Bangkok Bank ein neues Konto eröffnen. Sein Konto einfach mitnehmen geht zumindest bei der Bangkok Bank nicht. Vielleicht fragen Sie sich jetzt warum überhaupt wechseln? Eine Besonderheit des thailändischen Bankgeschäfts ist, dass sich Gebühren für Auszahlungen, Abhebungen am Automaten, etc. erhöhen bzw. überhaupt verlangt werden, wenn Sie dies bei ihrer Bank aber in einer anderen Provinz machen. Dies ist selbstverständlich nichts anderes als Gebührenschneiderei. Warum sollte die Bangkok Bank oder andere Banken hier nicht genauso erfinderisch für sich selbst sein, wenn es darum geht Provisionen zu kassieren, die keinen Mehraufwand für die Bank bedeuten?

Bangkok Bank, die sonderbare Bank

Vor meinem Auswandern nach Thailand hatte ich ein Konto bei der Bangkok Bank in Hua Hin, da wir meist zu Urlaubszwecken, jährlich mindestens einmal hier auftauchten. Da die Bank vor 10 Jahren noch richtig viel Zinsen bezahlt hatte, war ein nettes Sümmchen auf dem Sparkonto. Als ich nach Chumphon umzog – lesen Sie hierzu: Chumphon, ein magischer Ort und mein Paradies – eröffnete ich aus oben genannten Gründen ein Konto bei der Bangkok Bank um die Ecke, ca. 1 km von unserem Anwesen, Baan Metawi, entfernt, behielt aber mein Sparbuch in Hua Hin.

Zweimal kamen Angestellte der Bank aus Hua Hin zu uns nach Hause nach Chumphon, meist wegen simpler Unterschriften. Immerhin ein Weg von einfach 300 km! Verstehen Sie mich nicht falsch, ich war kein exklusiver Kunde bei der Bank, das Geld auf dem Sparbuch war auch für thailändische Verhältnisse nicht wirklich viel. Es wäre also viel einfacher gewesen, die örtlichen Mitarbeiter für die Unterschrift zu uns zu schicken, aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.

Da Thailand von Haus aus ein Papierwahn in der Verwaltung hat, war es wenig verwunderlich, dass für eine simple Kontoeröffnung oft ein großer Stapel an Formularen ausgefüllt werden musste. Für meine Kreditkarte bei der Bank zählte ich mit. Insgesamt musste ich 53 mal unterschreiben, mehrmals davon Kopien meines Passes. Oftmals waren die Formulare nur auf Thailändisch. Ich kann Thailändisch zwar lesen, brauche aber meine Zeit. Bankthailändisch ist ähnlich wie Juristendeutsch und absolut nichts konnte ich dabei verstehen. Ein gewisses Vertrauen und auch Hoffnung, dass es schon gut gehen wird, braucht man daher schon.

Werde Kunde bei mir, nein bei mir …

Es ging sogar so weit, dass Mitarbeiter der Filiale Chumphon mich leicht bedrängten, doch auch das Sparbuch nach Chumphon zu verlegen. Die wussten davon, da sie mir jährlich, für meine Visumverlängerung – siehe dazu den Beitrag: Die alljährliche Visumverlängerung – eine Bescheinigung für die lokale Immigrationsbehörde ausstellen durften. Diese Art der Werbung nennt man landläufig, Kannibalisierung, da ein Konzern die Kunden innerhalb einer Filiale der andern streitig machen. Für mich war es gut, da ich beim tatsächlichen Wechsel vor ein paar Jahren, gleich mehr Zinsen bekam, als was die Bangkok Bank Filiale in Hua Hin bereit war zu zahlen. Für die Bank war es zumindest kein gutes Geschäft.

Verstehen Sie mich nicht falsch, die Bangkok Bank ist eine sehr profitable Bank. In den letzten Jahren hat keine Bank in Deutschland netto mehr verdient als die Bangkok Bank und während und nach der Bankenkrise 2008 natürlich auch.

Nettogewinn in Milliarden Euro201720182019
Bangkok Bank0,9431,0091,053
Deutsche Bank-0,7350,341-5,265
Commerzbank0,1760,2620,188

Covid-19 zeigte ein völlig neues Gesicht der Bangkok Bank

Fast schon lustig war zu Anfang der Pandemie, dass plötzlich, nicht nur bei der Bangkok Bank, Geldwechseln bei den Banken in Thailand geschlossen wurde. Zu groß war die Angst, man könnte sich mit dem Anfassen der ausländischen Banknoten mit Covid-19 anstecken. Warum dies nicht auch mit thailändischem Bargeld passieren hätte können ist mir nicht ganz klar.

Ähnlich wie auch in Europa, wurden in Thailand Masken am Anfang von Covid-19 knapp. In dieser ersten Woche, in der noch keiner so recht wusste, was da auf uns zukommt, bat die Bangkok Bank um einen Termin. Nicht in der Filiale, sondern bei uns zu Hause. Sie kamen zu Dritt und wollten wissen, ob es uns, nicht nur finanziell, gut geht.

Da abzusehen war, dass viel Kunden eventuell in finanzielle Schwierigkeiten kommen würden, ging die Bank proaktiv, etwa was Banken sonst eher nicht sind, auf Kunden zu. Ich habe meinen Unmut im Gespräch über die Problematik mit den Masken kund getan und als Antwort kam sinngemäß: Macht Euch keine Sorgen, morgen kommt ein Mitarbeiter und bringt Masken vorbei. So kam es und wir hatten zumindest für die ersten Tage kein Problem mehr. Vielleicht beschreibe ich es jetzt zu flapsig, aber eine Bank bringt uns dringend benötigte Masken, die wir weder im Laden noch online zu diesem Zeitpunkt kaufen konnten! Dies ist schon etwas Besonderes.

Bangkok Bank macht das Unerwartete

Während der Pandemie kamen Bankmitarbeiter noch öfters bei uns vorbei. Zur Begründung, Bangkok Bank Mitarbeiter besuchten viele ihrer Kunden, da sie keinen Andrang in der Filiale wollte, um Coronaansteckungen zu vermeiden. Da meine Krankenversicherung, die ich über die Bangkok Bank abgeschlossen habe, zur Verlängerung anstand, wurde der gar nicht geringe Papierkram dafür, von immer mindestens drei Mitarbeiter der Bank bei uns auf dem Anwesen erledigt. Auch für die Kostenabrechnung einer ärztliche Konsultation kamen Mitarbeiter zu uns, erledigten die Schreibarbeiten und nach wenigen Tagen war das Geld auf unserem Konto.

Selbst als ich mir ein neues Handy kaufte, musste eine bestimmte Sicherheitsnummer fürs Mobile Banking neu beantragt werden. Ein Mitarbeiter kam kurz nach unserem Anruf vorbei, half mir bei der Einrichtung und fuhr meine Frau auch gleich noch zu einem Geldautomaten, da sie dort eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme für Onlinebanking erledigen konnte. All dies war in den ersten paar Monaten normal für mehr oder weniger jeden Kunden bei der Bangkok Bank, zumindest hier in Chumphon.

Mittlerweile gibt es seit vielen Monaten keine Inlandsansteckungen mehr in Thailand (siehe Beitrag: Covid-19 Situationsbericht) und das Bankgeschäft hat sich wieder in die Filialen verlagert. Die Bangkok Bank ist in vielen Bereichen genauso behäbig, wie Banken sonst wo auf der Welt. Jedoch was die Bank während Covid gemacht hat, geht aus meiner Sicht weit über das Erwartete hinaus. Ich vermute stark, dass dies für Allerweltskunden, weltweit ziemlich einzigartig war. Ein typisches: Same Same but different Beispiel. Für mich jedenfalls bedeutet es, dass ich der Bangkok Bank mehr Toleranz einräume, wenn wieder mal etwas schiefgeht.

Matt als Comic Freude

Zurück zu: Same Same but different
… das Lebensmotto schlechthin für den „Thai way of life“


Kokosnusspalme und Meer

Leben in Thailand – Der Blog …
… der Auswandern und Überwintern einfach macht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Tragen Sie sich in die E-Mailliste ein! Nachfolgend, die neuesten Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap