Leben in Thailand
Westliche Welt liebt Verschwörungstheorien, Asiaten Aberglaube

Verschwörungstheorien: eine Krankheit der westlichen Welt

Aktualisiert am 28. September 2022

Verschwörungstheorien über Jahrhunderte kamen fast ausschließlich aus dem Abendland

Schauen Sie sich mal auf Wikipedia die Liste von Verschwörungstheorien über ca. 1.000 Jahre an, klicken Sie hier. Sie werden feststellen, dass keine originär aus Asien kommt – hier boomt nur der Aberglaube. Auffällig viele kommen aus den USA und alle, die von dort kamen, schwappten selbstverständlich nach Europa über. Bis vor Covid-19 boten die Ermordung der Herren Kennedy und King, UFO Sichtungen und natürlich 9/11 den größten Gesprächsstoff. Leider nicht nur in den USA, sondern mindestens genauso stark in Europa. Mit und wegen Covid-19 explodierten die Verschwörungstheorien in den USA und Europa gleichermaßen.

Freiheit bedeutet auch, Dummheit walten lassen

Um den einen oder anderen das Weiterlesen zu ersparen, möchte ich gleich zu Anfang meine Theorie über das starke Anwachsen der Verschwörungstheorien, auch schon vor Covid-19, in der westlichen Welt raushauen. Für mich ist es ein Beleg der freiwilligen Verblödung. Die allermeisten Menschen in der westlichen Welt haben selbst oder durch ihre Regierungen die Möglichkeit, sich durch permanentes Lernen auf eine wertvollere Entwicklungsstufe für sich selbst und die Gesellschaft hinzubewegen. Trotzdem gibt es eine sehr laute Minderheit, die gerade in heutigen, schwer zu erklärenden Zeiten, sich freiwillig, also ohne Zwang, der Steigerung der eigenen Dummheit zur Herzensangelegenheit macht.

Verschwörungstheorien boomen und weil wir westlichen Demokratien so offen sein wollen, lassen wir jeden damit walten. Je länger Ausnahmezeiten anhalten, desto heftiger die Erdichtung über Verschwörungen und leider desto heftiger wird die Spaltung der Gesellschaft vorangetrieben. All dies unter dem Denkmantel des freiheitsliebenden Rechtsstaats. Ich empfehle Ihnen hierzu auch die Beiträge:

Matt Abold

Mein Name ist Matt Abold und ich lebe seit 2009 als weißer Ausländer im Baan Metawi, in Chumphon, Thailand. Ich schreibe übers Auswandern und Überwintern und verbinde meine Beiträge oft mit sozial- und wirtschaftspolitischen Themen, die Thailand mit Deutschland und Europa vergleichen, in meiner Rubrik: Zeitgeistkritik.

Viel mehr Aberglaube müsste Verschwörungstheorien in Asien doch befeuern?

Erst kürzlich schrieb ich 2 Beiträge über Aberglaube und Geister in Thailand und Asien, siehe unten. Thailand steht hier zumindest für fast ganz Asien, wo seit eh und je Aberglaube und Geister einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft haben. Selbstverständlich ist das Chinesische Neue Jahr auch die Mutter des Aberglaube in Asien. Beiträge hierzu:

Verschwörungstheorien sind doch irgendwie mit Aberglaube und Geister verwandt? Also im Grunde eigentlich dem nicht zu beweisenden Glauben. Dennoch gibt es kaum Verschwörungstheorien allgemein oder zu Covid-19 in Thailand aber viel Aberglaube. Ich habe Jung und Alt in der Familie gefragt, Freunde in anderen asiatischen Ländern und es kam immer mehr oder weniger die gleiche Antwort. Es gibt kaum Verschwörungstheorien und wenn doch, dann meist importiert aus den USA und Europa. Trotz Covid-19 ist Asien weit weg von diesem freiheitzerstörenden Hype der westlichen Welt. Warum eigentlich und warum gelingt es Europa nicht, sich zumindest dem US importierten Wahn zu entziehen?

Fragt man Europäer nach dem Grund der Immunität der Asiaten, kommt als Antwort, dass sie sich nichts sagen trauen; lustig, auch das Abendland fühlt sich zum Aberglaube hingezogen. Asiaten müssen alle in Länder mit erbärmlichen Diktaturen leben. Dies ist natürlich auch der Grund, dass ich freiwillig in so eine Diktatur ausgewandert bin. Ich bezeichne auch mein Leben als paradiesisch und muss mich hierfür nicht verbiegen. Sollten Sie dies auch interessieren, dann empfehle ich Ihnen meine Beiträge in den Kategorien Auswandern bzw. Überwintern nach Thailand.

Die USA sollten doch Warnung sein, wir kopieren aber nur

Erst kürzlich meinte der von mir sehr geschätzte Herr Nuhr in seiner Sendung, dass es doch diskriminierend sei, die USA als Volk der Dummen zu bezeichnen. Es würde jedoch zu einem Shitstorm führen, wenn wir dies zum Beispiel mit Afrika täten, aber eben nicht bei den USA. Ich glaube, da liegt Herr Nuhr ein wenig falsch, da gar nicht wenige Länder in Afrika keinen funktionierenden Staat hatten und haben. Oft gab es nur für sehr wenige dort ein Recht auf Bildung. Interessanterweise kritisieren wir solche Staaten für ihre erbärmlichen Diktaturen vielleicht zu Recht, jedoch empfangen oft die Sprösslinge dieser privilegierten Schichten in unseren Bildungsanstalten, vorzugsweise US amerikanische, britische und schweizer Internate und Universitäten. Es gibt daher einen großen Unterschied, ob ich mich freiwillig für die Dummheit entscheide oder mir diese aufgezwungen wird.

Jedoch sind laute Minderheiten in den USA in den letzten Jahrzehnten immer größer und größer geworden. Trump hat einige sogar in die Mitte der US amerikanischen Gesellschaft verholfen. Diese stark wachsende Minderheiten leugnen Darwin, nehmen die Bibel wörtlich, leugnen Klimawandel, blähen sich als Sprachdemagogen auf, erfinden wie am Fließband Verschwörungstheorien und zeigen auch sonst, wie ein Land sich entwickelt, welches freiwillig Fakten leugnet, also Seelenheil in der Dummheit sucht. Es ist nichts anderes als Dämlichkeit, wenn man alles, was vom Staat gemacht wird, ablehnt und als Lüge bezeichnet. Die Freiheit, die Gesellschaft mit der eigenen Einfältigkeit bespritzen zu dürfen, wird seltsamerweise nicht kritisiert.

Soziale Medien, die Waffe der Verschwörungstheorien

Was machen wir Europäer? Wir kopieren den ganzen Schmarren (bayrisch für Unsinn) und machen uns kritiklos alles zu eigen. Als Plattform fungieren meist die Sozialen Medien. Angefangen von Facebook und Twitter bis zu Google und YouTube (ich weiß, letzteres gehört vorletztem). Da wir so weltoffen sind, kann jeder und jeder Computer sich bei diesen Plattformen ohne wirkliche Kontrolle anmelden.

Es ist zutiefst diskriminierend, dass Banken die Identität eines jeden Kunden überprüfen müssen. Als Begründung meint der Staat, dadurch könne Geldwäsche oder Terrorfinanzierung erschwert werden. Soziale Medien wird keine Identitätsprüfung abverlangt, um zum Beispiel Wahlen zu manipulieren oder bösartigste Verschwörungstheorien zu verbreiten. Daher plädiere ich dafür, Geldwäsche und Terrorfinanzierung für jedermann, ohne Kontrolle der Banken freizugeben; dies wäre doch nur fair, oder etwa nicht? Siehe hierzu auch:

Die Freiheit des Einzelnen hört in Asien dort auf, wo die Gesellschaft geschädigt wird

Weil wir Europäer der freien Meinungsäußerung alles unterordnen und uns so hip und modern fühlen, gefährden wir nicht nur die freie Meinungsäußerung, sondern gleich noch die ganze Demokratie. Leider habe ich noch kein einziges vernünftiges Gegenargument gehört. Die Wahl von Trump, Verschwörungstheorien, Brexit, Querdenker und was sonst noch so in letzter Zeit diesbezüglich abgeht, bestätigt es nur. Vielleicht gefällt Ihnen dazu der Beitrag: Corona demaskiert den Rechtsstaat

Asiatische Länder versuchen zumindest etwas dagegen zu tun. Nicht immer gerecht und richtig aber besser etwas versuchen, als von vornherein aufzugeben. Thailand hat seit ein paar Monaten verstärkt Studentendemonstrationen. Hier geht es um viele Themen, auch solche, die bis jetzt tabu waren. Studenten machen sich also Gedanken über die Zukunft. Verkünden diese über Demonstrationen und Sozialen Netzwerken und bisher blieb alles relativ ruhig. Wenn dies erlaubt ist, warum sollten dann Verschwörungstheorien nicht genauso boomen?

Die Antwort ist ganz einfach, Asiaten haben einen Gemeinschaftssinn und verpönen die Freiheit des Einzelnen auf Kosten der Allgemeinheit. Dies hat auch nichts mit reichen bzw. armen Ländern in Asien zu tun. Singapur ist per capita viel reicher als Bürger europäischer Staaten und auch dort gibt es kaum Theorien über Verschwörungen. Ähnlich verhält es sich mit Japan, Taiwan, Hong Kong etc. Selbst in China muss der alles überwachende Staat Verschwörungstheorien bezüglich Covid-19 nicht groß unterbinden. Gerade Covid-19 unterstreicht es nochmals, da all diese Länder viel besser mit Covid-19 fertig werden. Lesen Sie dazu auch:

Der gesunde Menschenverstand hat in Thailand und Asien weiterhin Vorfahrt vor Einfältigkeit und blinder Skepsis trotz Aberglaube & Co. Apropos Einfältigkeit, lesen Sie sich dazu mal die Beiträge:

Wenn Dummheit dumm macht

Da ich auch viel von Dummheit in Kombinationen zu Verschwörungstheorien und Covid-19 geschrieben habe, kommt zum Abschluss ein Schmankerl. Trump bestand ja oft darauf, die Schuld an Covid-19 den Chinesen zu geben. Er verwendet gerne Begrifflichkeiten wie „Kung Flu“ oder einfach nur Chinesische Grippe. Da ja der Ausbruch, nicht die Herkunft, von HIV und eben der Aids Krise in den USA stattfand, höre ich wenig von den Trumpschen Klinkenputzern, dass HIV zum Beispiel in USA Virus umbenannt werden sollte.

Das richtig witzige ist aber Trumps Aussage, dass alle großen Pandemien, den Namen des Ursprungslandes trägen. Als Beispiel nannte er die Spanische Grippe. Googeln Sie mal nach deren Herkunft. Spanien war Ende des 1. Weltkrieges so liberal, dass es diese Pandemie nicht, wie alle anderen großen Länder, verleugnete. Daher ging es in die Geschichtsbücher als Spanische Grippe ein. Die Herkunft lag nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen im Land des Genies Trump, die USA.

Frei von Verschwörungstheorien und fast frei von Covid-19 könnte ich im Moment in keinem besseren Land auf der Welt leben, als in Thailand. Back Dich ins Glück ist ein Beitrag hierzu, den ich Ihnen empfehlen kann. Wenn Sie selbst auf die Idee kommen auszuwandern, empfehle ich Ihnen die Checkliste fürs Auswandern nach Thailand.

Matt als Comic

Sozial- und wirtschaftspolitische Themen, die oft Thailand mit Deutschland und Europa vergleichen, finden Sie unter der Rubrik Zeitgeistkritik im Menü. Sind es doch gerade die Bereiche, die mir ein paradiesisches Leben hier in Chumphon, Thailand bereiten.


Kokosnusspalme und Meer

Leben in Thailand – Der Blog …
… der Auswandern und Überwintern einfach macht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Tragen Sie sich in die E-Mailliste ein! Nachfolgend, die neuesten Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Share via
Copy link
Powered by Social Snap